Ehemaliger FBI-Anwalt bekannte sich schuldig, während der Ermittlungen gegen Russland E-Mails geändert zu haben

Ehemaliger FBI-Anwalt bekannte sich schuldig, während der Ermittlungen gegen Russland E-Mails geändert zu haben

Kevin Clinesmith plant, eine Anklage wegen Änderung einer E-Mail an einen anderen Beamten im Jahr 2017 zuzugeben, wonach Page keine frühere Regierungsquelle war, als er eine gewesen war.

Clinesmith hatte auch Präsident Donald Trump kritisiert, als er für das FBI arbeitete.

Die Anklage vom Freitag ist die erste öffentliche Produktion aus der mit Spannung erwarteten Untersuchung in Durham und wird Trump wahrscheinlich in einem Sturm negativer Schlagzeilen über sein Management der Coronavirus-Pandemie politisches Futter geben.

“Kevin bedauert zutiefst, die E-Mail geändert zu haben”, sagte Clinesmiths Anwalt Justin Shur in einer Erklärung am Freitag. “Es war nie seine Absicht, das Gericht oder seine Kollegen in die Irre zu führen, da er glaubte, dass die von ihm übermittelten Informationen korrekt waren. Aber Kevin versteht, was er falsch gemacht hat, und übernimmt Verantwortung.”

Der Richter James Boasberg vom US-Bezirksgericht in Washington, der auch der vorsitzende Richter des Foreign Intelligence Surveillance Court ist, der die Page-Haftbefehle genehmigt hat, wurde am Freitag beauftragt, das Strafverfahren gegen Clinesmith zu bearbeiten.

Trump begann seine Besprechung am Freitagnachmittag mit einem kurzen Hinweis auf Clinesmith.

“Das ist nur der Anfang … was passiert ist, sollte nie wieder passieren. Er bekennt sich schuldig, schreckliche Sache, schreckliche Sache. Tatsache ist, dass sie meine Kampagne ausspioniert haben und erwischt wurden und Sie mehr hören werden”, sagte Trump.

Die Gerichtsdokumente, in denen die einzige Anklage gegen Clinesmith dargelegt wird, enthalten jedoch keine allgemeinere Behauptung einer Verschwörung von FBI-Ermittlern gegen Trump, eine Anschuldigung, die Trump häufig erhoben hat. Stattdessen zeigt es einen anderen FBI-Beamten, der den vierten FISA-Haftbefehl unterzeichnet hat und Bedenken darüber äußert, ob Page eine CIA-Quelle ist, und nach E-Mail-Beweisen sucht, als Clinesmith die CIA-Beziehung zu Page heruntergespielt hat.

CIA-Prozess

Die Dokumente bieten auch einen Einblick in den bürokratischen Prozess, den die CIA – in der Gerichtsakte als eine andere Regierungsbehörde bezeichnet – verwendet, um ihre Interaktion mit einem Amerikaner und die Bemühungen eines CIA-Mitarbeiters zu dokumentieren, um sicherzustellen, dass es Aufzeichnungen darüber gibt Geschichte mit Seite.

Clinesmith war ein untergeordneter FBI-Anwalt, der an den frühen russischen Ermittlungen gegen Page und andere mit Trump verbundene Berater arbeitete, die damals bei Crossfire Hurricane bekannt waren.

Die Dokumentation, an der Clinesmith arbeitete, sollte Anträge auf Überwachung von Page in den Jahren 2016 und 2017 unterstützen, von denen das FBI glaubte, dass sie als Agent Russlands fungierten. Page wurde nie eines Verbrechens angeklagt.

Die CIA hatte dem Crossfire Hurricane-Team Mitte 2016 mitgeteilt, dass Page Jahre zuvor ein Kontakt war, der Informationen über Interaktionen mit Personen lieferte, die mit russischen Geheimdiensten in Verbindung stehen. Die Ermittler sicherten sich einen Haftbefehl zur Überwachung von Page und verlängerten ihn bis 2017 dreimal. Bei der vierten Erneuerung änderte Clinesmith eine E-Mail von der CIA, dass Page eine Quelle war, als er die Informationen an einen Vorgesetzten weiterleitete. Die E-Mail, die Clinesmith geändert hat, besagt, dass Page, die im Abrechnungsdokument als Einzelperson Nr. 1 bezeichnet wird, laut Gerichtsakten “keine” Quelle “war.

“Der Angeklagte hatte die ursprüngliche E-Mail vom 15. Juni 2017 von der [other government agency] Verbindung durch Hinzufügen der Wörter “und nicht einer Quelle” zur E-Mail, wodurch der Eindruck entsteht, dass die [agency] Die Verbindungsperson hatte in der E-Mail geschrieben, dass Person Nr. 1 “keine Quelle” sei “, schrieb die Staatsanwaltschaft über seine Anklage.

Die Seitenuntersuchung ergab einen E-Mail-Fehler

Clinesmiths Fehler per E-Mail wurde letztes Jahr erstmals vom unabhängigen Generalinspektor des Justizministeriums, Michael Horowitz, entdeckt. Horowitz sagte im Dezember, er habe die Angelegenheit zur weiteren Untersuchung überwiesen, und Clinesmiths Bearbeitung des Überwachungsantrags wurde Teil der Arbeit von US-Anwalt John Durham, um die Intelligenz und die Schritte zu verstehen, die in den frühen Schritten der Russland-Untersuchung unternommen wurden.

Der Generalinspekteur fand auch hochparteiliche Botschaften von Clinesmith, die Trump und Vizepräsident Mike Pence beleidigten.

Trotz des Fehlers stellte Horowitz nicht fest, dass die Probleme mit Clinesmith die allgemeine Gültigkeit der Überwachung beeinträchtigten. Das Justizministerium entschied später, dass zwei Erneuerungen der Überwachung von Page ungültig waren, da Durham weiterhin die frühen Informationen und die Vorgehensweise des FBI und der nationalen Sicherheitsbeamten bei der Untersuchung Russlands untersuchte.

Trump konzentriert sich auf die Durham-Untersuchung der Russland-Untersuchung

Trump hat nach Jahren intensiver Prüfung seiner Präsidentschaftskampagne und -verwaltung durch den Sonderberater Robert Mueller zunehmend auf die Sonde als Mittel zur Erlösung hingewiesen und unbegründete Verschwörungen über die Einleitung der Russland-Untersuchung unter der Obama-Regierung genutzt, um zu versuchen, zu tarieren Der frühere Vizepräsident Joe Biden, sein mutmaßlicher Rivale im Rennen 2020.

Durhams Tempo ist jedoch zu einem Punkt der Frustration für das Weiße Haus geworden, und die Nachrichten vom Freitag kamen nach Beschwerden des Präsidenten und Versprechungen des Generalstaatsanwalts William Barr.

Barr neckte die Ankündigung am späten Donnerstag in einem Interview mit einer Fox News-Sendung, die Trump bekanntermaßen regelmäßig sieht – nur wenige Stunden nachdem Trump dem Netzwerk mitgeteilt hatte, dass er hoffte, Durham und Barr würden nicht vor ernsthafteren Schlussfolgerungen zurückschrecken und potenzielle Anklagen herabzusetzen scheinen gegen Clinesmith.

“Ich hoffe, sie machen einen Job, ich hoffe, sie werden nicht politisch korrekt sein und sagen, na ja, wir wollen gehen, holen Sie uns einfach – lassen Sie uns die niederen Leute, die die Dokumente gefälscht haben, in die FISA bringen. “Sagte Trump.

Durham, ein langjähriger Bundesstaatsanwalt aus Connecticut, wurde von Generalstaatsanwälten beider Parteien angezapft, um sensible Sonderermittlungen zu leiten, und ist dafür bekannt, dass er akribisch, wenn auch langsam ist. Es dauerte ungefähr drei Jahre, bis eine Untersuchung der CIA über den Einsatz sogenannter verstärkter Befragungstechniken gegen Häftlinge, die er unter der Obama-Regierung durchgeführt hatte, durchgeführt worden war.

Barr hatte Anfang dieses Jahres eine Fertigstellung im Frühsommer für Durhams Arbeit angestrebt, obwohl dieses Datum inzwischen in den Winter gerutscht ist, da Durham mit Zeugen über die Zusammenarbeit verhandelt hat. Die Pandemie forderte auch einen Tribut, sagte Barr.

Zu Trumps Wunschliste für politische Kopfhaut gehören hochrangige ehemalige nationale Sicherheitsbeamte von Obama, darunter der frühere CIA-Direktor John Brennan und James Clapper, der frühere Direktor für nationale Geheimdienste, und Vorwürfe über ihren Umgang mit Geheimdiensten über Trump werden von Durham noch geprüft. Weder wurde eines Verbrechens angeklagt.

Durhams jüngste Bemühungen

Zeugen, die in den letzten Monaten befragt wurden, haben Einblicke in andere Arme der Sonde erhalten.

Weder Brennan noch Clapper haben sich bisher mit Durham getroffen. Ein Sprecher von Brennan sagte, die Diskussionen für ein Interview seien noch nicht abgeschlossen, und es bleibt ein Problem, dass Brennan seit seiner Zeit bei der CIA, die die Trump-Administration blockiert hat, Zugang zu seinen Papieren benötigt.

In den letzten Wochen saß James Baker, ehemaliger FBI-General Counsel während der Russland-Untersuchung, mit Durhams Team zu einem Interview zusammen und wurde laut einer in dieser Angelegenheit unterrichteten Person schnell zu weiteren Fragen zurückgebracht.

Eine große Jury vor dem Bundesgericht in Washington, die Durham im Rahmen seiner Ermittlungen verwendete, hat ebenfalls die Arbeit wieder aufgenommen, so die mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

Am Mittwoch sagte Barr, er wolle einige der Schlussfolgerungen von Durham vor den Wahlen im November veröffentlichen, eröffnete aber auch die Möglichkeit, dass sich die Überprüfung noch weiter ausdehnen könnte.

“Wir alle kennen den Kalender und werden nichts tun, um eine Wahl zu beeinflussen, aber wir versuchen, einige Dinge vor der Wahl zu erreichen”, sagte Barr dem konservativen Kommentator Buck Sexton.

Durham hatte unterdessen geschwiegen, als seine Untersuchung fortschritt, mit Ausnahme einer ungewöhnlichen Aussage im Dezember, die eine Schlussfolgerung des Generalinspektors des Justizministeriums über die Richtigkeit der Eröffnung der Russland-Sonde widerlegte.

Zu der Zeit sagte Durham, dass er mit einer im allgemeinen Bericht des Inspektors enthaltenen Feststellung nicht einverstanden sei, wonach das FBI einen angemessenen Grund habe, die Untersuchung der Spionageabwehr im Jahr 2016 einzuleiten, und stützte die Aussage auf Beweise von Personen in den USA und außerhalb der USA die USA, die für die Ermittler des Generalinspektors möglicherweise nicht erreichbar waren.

Ein FBI-Sprecher sagte, die Agentur kooperiere.

“Unter der Führung von Director Wray war und ist das FBI uneingeschränkt kooperativ mit der Überprüfung von Herrn Durham. Dazu gehört die Bereitstellung von Dokumenten und die Zuweisung von Personal zur Unterstützung seines Teams”, sagte der Sprecher. “Obwohl das FBI keine Kommentare zu laufenden rechtlichen Angelegenheiten abgibt, ist es wichtig zu beachten, dass der Mitarbeiter in diesem Fall nicht mehr beim FBI arbeitet und zurücktritt, bevor ein internes Disziplinarverfahren abgeschlossen wurde.”

Evan Perez von CNN hat zu diesem Bericht beigetragen.

Written By
More from Lukas Sauber

Ram Gopal Varma klärt die Luft um die Geschichten seiner kommenden Filme Murder and Power Star

Ram Gopal VarmaTwitter Ram Gopal Varma eröffnete die kontroversen Geschichten seiner kommenden...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.