Frankreich und Deutschland planen, einen Wiederherstellungsfonds auszugeben

Frankreich und Deutschland haben gemeinsam Milliarden von Euro für den Pandemie-Wiederherstellungsfonds der Europäischen Union ausgegeben, der darauf abzielt, den Klimawandel zu bekämpfen und den Einsatz digitaler Technologien in der gesamten Wirtschaft zu fördern.

Die Finanzminister der beiden größten Volkswirtschaften der EU unterstrichen am Dienstag ihre gemeinsame Entschlossenheit, die Ausgaben zur Transformation der europäischen Wirtschaft und zum erneuten Wachstum des Kontinents zu verwenden, da die USA und China infolge der Rezession der Pandemie zurückgehen.

Nach der Formel des Fonds sollte Frankreich rund 40 Milliarden Euro erhalten, während Bundesfinanzminister Olaf Scholz sagte, sein Land plane, rund 28 Milliarden Euro für Ausgaben auszugeben.

Laut Scholz fließt die Hälfte des Geldes in umweltfreundliche Projekte und ein Viertel in die Verbreitung des Einsatzes digitaler Technologie.

Er sagte, der Fonds werde auf Haushaltshilfen und Konjunkturmaßnahmen aufbauen, die bereits von der Bundesregierung verabschiedet wurden.

Er nennt den Fonds einen bahnbrechenden Schritt für Europa. ‘

Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die Europäische Kommission, die Exekutive der EU, aufgefordert, die Pläne rasch zu bewerten, damit ab Juli Milliarden aus dem 750-Milliarden-Euro-Fonds (906 US-Dollar) in die Mitgliedstaaten fließen können, und darauf hingewiesen dass sich die USA und China schneller erholt haben.

“Seitdem haben wir zu viel Zeit verloren. China ist wieder gewachsen; die USA florieren. Die EU muss über Wasser bleiben”, fügte Le Maire hinzu.

Das im Juli 2020 vereinbarte Geld aus dem Fonds wird von Brüssel unter Druck gesetzt, um Probleme anzugehen, die bei der Überprüfung der Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten durch die Europäische Kommission festgestellt wurden.

(Haftungsausschluss: Diese Geschichte wurde nicht von www.republicworld.com bearbeitet und wird automatisch aus einem syndizierten Feed generiert.)

Written By
More from Jochen Fabel

Alpha-Sauber: Es muss neues Leben im Haus geben!

DPPI über AFP 1/7 Giovinazzi (l.) Und Räikkönen starten in Portugal von...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.