Friedrich bricht bei der IBSF-Weltmeisterschaft mit dem 10. Gold den 55-Jahres-Rekord

Francesco Friedrich hat seinen Namen in die Geschichtsbücher der International Bobsleigh and Skeleton Federation (IBSF) eingetragen, nachdem er seinen 10. Titel in Altenberg gewonnen hatte.

Der Sieg des Deutschen mit Alexander Schueller im Zwei-Mann-Kopfball brachte ihn auf den 55-jährigen Rekord des Italieners Eugenio Monti.

Monti war zwischen 1957 und 1966 zweimaliger Zwei-Mann-Weltmeister im Bob und gewann zweimal Gold im Bob.

Friedrich hat jetzt sieben Zwei-Mann-Bobtitel und drei Vier-Mann-Bobkronen gewonnen, wobei der historische 10. nachdrücklich kommt.

Nach vier Läufen hatten Friedrich und Schueller eine kombinierte Zeit von 3 Minuten und 39,78 Sekunden. Schlagen Sie mit beeindruckenden 2,05 Sek. Gewonnen – der größte Sieg seit 2007.

Der Deutsche Johannes Lochner gewann zum zweiten Mal in Folge Silber, diesmal mit Eric Franke, nach einer Zeit von 3: 41,83.

Francesco Friedrich und Alexander Schueller stehen in Altenburg auf einem deutschen Podium. © RWH2021
Francesco Friedrich und Alexander Schueller stehen in Altenburg auf einem deutschen Podium. © RWH2021

Hans-Peter Hannighofer und Christian Roeder komplettieren ein deutsches Podium nach dem dritten Platz in einer Zeit von 3: 42.01.

Die Schweizer Paarungen Michael Vogt und Sandro Michel sowie Simon Friedli und Andreas Haas kämpften nur um Bronze und belegten den vierten bzw. fünften Platz.

Die zweite Liga der Weltmeisterschaften soll am Donnerstag (11. Februar) mit dem Start des Skeletts für Männer und Frauen beginnen.

Das Finale ist für den nächsten Tag geplant, bevor die Veranstaltung am 13. Februar mit dem gemischten Teamwettbewerb endet.

Die jeweiligen Weltmeisterinnen für Männer und Frauen, Martins Dukurs aus Lettland und die Österreicherin Janine Flock, werden versuchen, weitere Auszeichnungen hinzuzufügen.

Der Monobob der Frauen wird voraussichtlich am Wochenende vom 13. bis 14. Februar stattfinden, ebenso wie der Vierer, bei dem Friedrich, der bei der diesjährigen IBSF-Weltmeisterschaft ungeschlagen ist, voraussichtlich auf seinen berühmten Podiumsplatz zurückkehren wird.

Written By
More from Urs Kühn

1: 2 an der Spitze RB Leipzig: Hertha BSC hält lange bevor der Verein einen Spieler und den Spielsport verliert

Manchmal wäre es besser, wenn der Trainer während eines Bundesliga-Fußballspiels eine Mund-...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.