German Lanxess hebt Gewinnaussichten für 2021 wegen Nachfrageerholung an

(Reuters) – Der deutsche Spezialchemiehersteller Lanxess hat am Mittwoch seinen Kerngewinnausblick 2021 zum zweiten Mal in diesem Jahr angehoben – angetrieben von der gestiegenen Nachfrage in der Automobilindustrie und der anhaltend starken Leistung seiner Desinfektionsmittelindustrie.

Der Kölner Konzern sieht 2021 nun ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in der Größenordnung von 1 Milliarde Euro bis 1,05 Milliarden Euro (1,17 Milliarden US-Dollar – 1,23 Milliarden US-Dollar), gegenüber einer früheren Prognose von 950 Millionen auf 1 Milliarde Euro.

Laut Lanxess, das ein Fünftel seines Umsatzes mit der Automobilindustrie erwirtschaftet, konnte es die stark gestiegenen Rohstoffpreise in allen Segmenten durch Anpassungen der Verkaufspreise weitgehend ausgleichen.

“Die Volumina sind wieder auf dem Niveau vor der Pandemie und wir blicken zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte”, sagte CEO Matthias Zachert in einer Erklärung.

Das Unternehmen sagte auch, dass der Ausblick die Anfang August abgeschlossene Übernahme des US-Rivalen Emerald Kalama Chemical widerspiegelt, da für den Rest des Jahres 2021 ein EBITDA-Beitrag von etwa 35 Millionen Euro erwartet wird.

Das vierteljährliche EBITDA ohne Einmaleffekte stieg um 23,7% auf 277 Millionen Euro und lag damit über der durchschnittlichen Schätzung der Analysten von 267 Millionen Euro in einer Umfrage des Unternehmens.

($ 1 = 0,8535 Euro)

(Berichterstattung von Linda Pasquini in Danzig; Redaktion von Clarence Fernandez und Uttaresh.V)

Written By
More from Urs Kühn

Andere Sportarten: Fußball-Teenager Knauff erzielt das erste Tor, um Dortmund in Stuttgart mit 3: 2 zu schlagen

STUTTGART, Deutschland (Reuters) – Der Teenager Ansgar Knauff aus Borussia Dortmund setzte...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.