Halo-Entwickler 343 verliert Berichten zufolge die Motorführung

343 Industries, der Entwickler hinter der beliebten Halo-Serie von Xbox, hat Berichten zufolge eine weitere hochkarätige Figur verloren.

David Berger, der als leitender Entwickler der ehrgeizigen Slipspace-Engine-Technologie von Infinite fungierte, wird das Studio verlassen – laut Berichten von Windows-Zentrale und Herren des Glücksspiels.

Nur wenige Tage später kommt die Nachricht von der Abreise Bonnie Ross, die Chefin von 343, hat ihren eigenen Ausstieg aus dem Unternehmen angekündigt nach 15 Jahren, um sich um ein medizinisches Problem in der Familie zu kümmern.

Digital Foundry diskutiert Halo Splitscreen.

Warum Berger geht, ist noch nicht bekannt. Eurogamer hat Microsoft für weitere Informationen kontaktiert.

Nach Ross‘ Abgang meldete Windows Central eine Art Umbesetzung bei 343, wobei Produktionsleiter Pierre Hinze Studioleiter wurde.

Darüber hinaus wurden zwei neue Führungspositionen geschaffen: General Manager of Franchising, die von Bryan Koski besetzt werden, und Head of Business and Operations, angekündigt als Elizabeth Van Wyck.

Der Live-Service von Halo Infinite bleibt trotz mehrerer Verzögerungen in Produktion, wobei der frühere Destiny-Entwickler Joeseph Staten immer noch als Creative Director fungiert.

Written By
More from Jochen Fabel
Netzbildende Großbatterie macht in Südaustralien Spatenstich – pv magazine Deutschland
AGL hat im Kraftwerk Torrens Island „geerdet“, um den Bau seiner 250...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.