In Amerika gibt es mehr als 1 Million internationale Studenten. Hier sind sie her

A US flag flies above a building as students earning degrees at Pasadena City College participate in the graduation ceremony, June 14, 2019, in Pasadena, California. - With 45 million borrowers owing $1.5 trillion, the student debt crisis in the United States has exploded in recent years and has become a key electoral issue in the run-up to the 2020 presidential elections.
"Somebody who graduates from a public university this year is expected to have over $35,000 in student loan debt on average," said Cody Hounanian, program director of Student Debt Crisis, a California NGO that assists students and is fighting for reforms. (Photo by Robyn Beck / AFP)        (Photo credit should read ROBYN BECK/AFP via Getty Images)

Mehrere amerikanische Universitäten, darunter Elite-Institutionen wie Harvard und Princeton, haben dies bereits angekündigt Ein Teil ihres Unterrichts findet online stattSelbst für Studenten auf dem Campus als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie das hat in den USA in den letzten Wochen stark zugenommen.
Der Umzug könnte mehr als eine Million internationale Studenten betreffen, die derzeit in den USA studieren. Laut dem Institut für Internationale Bildung, 2018-2019 war das vierte Jahr in Folge, in dem über eine Million internationale Studenten an amerikanischen Institutionen studierten.

Die überwiegende Mehrheit dieser Studenten stammte aus asiatischen Ländern, wobei die mit Abstand größte Zahl aus China (369.548) und Indien (202.014) stammte. Im Gegensatz dazu kamen nur 26.122 aus Kanada (auf dem fünften Platz) und 15.229 aus Mexiko (auf dem zehnten Platz).

Während 2018-2019 in den USA ein neues Allzeithoch für ausländische Studenten erreicht hat, zeigen die IIE-Daten in den Jahren 2016-2019, die mit der Wahl und Präsidentschaft von Donald Trump zusammenfallen, einen geringen Rückgang der Aufnahme.

Nach Angaben des IIE Die überwiegende Mehrheit der Mittel für internationale Studierende kommt aus dem Ausland, anstatt von ihren Gastinstitutionen finanziert zu werden, was bedeutet, dass internationale Studenten für amerikanische Universitäten ein großes Geschäft sind. Während Studenten weiterhin Studiengebühren zahlen müssen, ist es möglich, dass eine feindliche Politik gegenüber Menschen, die in den USA studieren möchten, potenzielle Studenten entmutigen könnte.

In New York City leben die meisten internationalen Studenten, da an der New York University und der Columbia University 19.605 bzw. 15.897 Studenten studieren.

Relativ wenige ausländische Studenten kamen aus europäischen Ländern, während europäische Nationen die beliebtesten Ziele für amerikanische Studenten sind, die im Ausland studieren. Von den 341.751 amerikanischen Studenten in Übersee befinden sich 12% in Großbritannien, 11% in Italien, 10% in Spanien und 5% in Frankreich. Umgekehrt machten die 51 Nationen, die IIE als europäische Länder zählte, nur 8% der internationalen Studenten aus, die sich derzeit in den USA befinden.

Written By
More from Heine Thomas
Gastronomie und die Corona-Krise: auf der Flucht
Kaum eine andere Branche trifft die neuen Maßnahmen gegen die Koronapandemie so...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.