Knorr Brakes liefert Gleislösungen für Coradia Stream-Züge von Alstom

Der deutsche Bremssystemhersteller Knorr-Bremse hat trat ein einen langfristigen Rahmenvertrag mit Alstom über die Lieferung von Systemen für Coradia Stream-Regionalzüge.

Dieser Vertrag läuft bis Ende 2025, der Gesamtwert der Erstaufträge soll im „niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich“ liegen.

Es umfasst auch eine Option auf eine Verlängerung um drei Jahre bis 2028.

Wie vereinbart, wird das Unternehmen Brems-, Zugangs- und Klimatisierungslösungen für drei große Nahverkehrsprojekte liefern.

Diese Projekte werden von den Betreibern Trenitalia (Italien) und Danske Statsbaner (DSB, Dänemark) zusammen mit dem Netz Expresskreuz Bremen (LNVG) in Deutschland durchgeführt.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2024.

Das Unternehmen liefert elektropneumatische Bremssysteme wie den ölfreien Kompressor PistonSupply Eco, das elektronische Bremssteuersystem SysControl, das flexible Bremssteuergerät FlexControl, elektromagnetische Kettenbremsen und Schleifsysteme.

Darüber hinaus wird die Marke von Knorr-Bremse IFE-Zugangssysteme liefern, während die andere Marke Merak Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC) für die Regionalzüge liefern wird.

Knorr-Bremse wird auch als Lieferant von Versorgungssystemen für drei elektrische Triebzüge (EMU) von Alstom eingehen.

In einer Erklärung sagte Knorr-Bremse: „Alstom hat sein bestehendes Auftragsbuch für die Coradia Stream-Zugfamilie um drei neue Aufträge aus drei verschiedenen europäischen Ländern ergänzt, und Knorr-Bremse wird Lieferant für alle drei Projekte sein.“

Als Teil des ersten Auftrags wird das Unternehmen Elektrotriebwagen mittlerer Kapazität für Trenitalia-Versorgungssysteme liefern.

Zweitens wird der dänische Bahnbetreiber DSB, der mit Alstom einen Rahmenvertrag mit einer ersten festen Bestellung von 100 Coradia Stream-Zügen unterzeichnet hat, ebenfalls Versorgungssysteme erhalten.

Knorr-Bremse wurde außerdem mit der Lieferung von Systemen für 34 moderne Hochleistungs-Regionalzüge beauftragt.

Diese Züge werden voraussichtlich ab 2024 im norddeutschen Netz des Expresskreuzes Bremen verkehren.

Im vergangenen Dezember erhielt Knorr-Bremse von Siemens Mobility einen langfristigen Auftrag zur Fernüberwachung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK).

Verbundene Unternehmen

Written By
More from Jochen Fabel
Cloudpunks „Fortsetzung“ City Of Ghosts DLC ist jetzt verfügbar
Cloudpunk hat sich seit seiner Veröffentlichung im letzten Jahr dramatisch verändert, mit...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.