Laut AMD ist der RX 6800 XT näher am RTX 3090 als am RTX 3080

Obwohl nur unabhängige Tests Klarheit schaffen können, sind die AMD-Zahlen beeindruckend. Obwohl nur unabhängige Tests Klarheit schaffen können, sind die AMD-Zahlen beeindruckend.

AMD hat neue und vor allem detaillierte Standardergebnisse für die neue Radeon RX 6000-Serie aka Big Navi veröffentlicht. In Bezug auf die Leistung sollte die Radeon RX 6800 XT daher dem Nvidia Geforce RTX 3090 noch näher sein als dem RTX 3080 – mit herkömmlicher Rasterung (ohne Strahlziehen).

Twitter-Nutzer @ harukaze5719 packte die AMD-Zahlen in übersichtliche Diagramme, bestimmte gleichzeitig die Durchschnittswerte und präsentierte sie auch grafisch:

RX 6900 XT schneller als RTX 3090

In 4K-Auflösung ist die Radeon RX 6900 XT – gemessen in zehn Spielen – 13,38 Prozent schneller als die RTX 3080 Founders Edition. Gleichzeitig ist es 3,53 Prozent (3,87 Prozentpunkte) schneller als der RTX 3090.

In der QHD-Auflösung (auch als WQHD, 1440p bezeichnet) liegt das neue Radeon-Flaggschiff sogar 15,4 Prozent vor RTX 3080 und 5,64 Prozent (6,16 Prozentpunkte) vor RTX 3090.

RX 6800 XT näher an RTX 3090 als an RTX 3080

Noch aufregender ist der Blick auf die Radeon RX 6800 XT. Obwohl es in 4K-Auflösung genau zwischen RTX 3080 und RTX 3090 liegt, kann es beide Geforces in der QHD-Auflösung in Schach halten.

Zum Vergleich: Das Referenzdesign des RX 6800 XT kostet bei AMD angeblich 649 US-Dollar, für den RTX 3080 FE berechnet Nvidia 699 US-Dollar, für den RTX 3090 1499 US-Dollar.

Vorsicht vor den Zahlen: Die Benchmarks wurden jedoch von AMD vorgewählt, und es wird der Smart Access Memory von AMD verwendet, der einige Prozent zusätzliche Leistung generieren sollte. Die Erfahrung hat gezeigt, dass unabhängige Tests die Informationen des Herstellers normalerweise etwas relativieren.

Beim Kauf einer Kaufentscheidung spielen auch andere Faktoren eine Rolle: In Bezug auf die Leistung der Raytracing-Funktion sollte Nvidia weiterhin einen Vorteil haben. Gleichzeitig steht mit DLSS ein hochentwickelter KI-Upscaler zur Verfügung. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer GameStar Plus-Spalte.

AMD-Grafikkarte bis zum Härtetest gekauft

111
18

mehr zum Thema

AMD-Grafikkarte bis zum Härtetest gekauft

RX 6800 klar für RTX 2080 Ti / RTX 3070

Neben dem RX 6900 XT und dem RX 6800 XT hat AMD auch Benchmarks für den RX 6800. Mit einem Preis von 579 US-Dollar konkurriert AMD mit dem RTX 3070 (499 US-Dollar). Der RTX 2080 Ti wird im Vergleich verwendet, aber im GameStar-Test sind beide Modelle gleich – mit Ausnahme des kleineren Videospeichers des RTX 3070.

In der 4K-Auflösung liegt der RX 6800 10,76 Prozent hinter dem RTX 3080, aber 15,15 Prozent (11,74 Prozentpunkte) vor dem RTX 2080 Ti.

Bei der QHD-Auflösung kann der RX 6800 bis zu 5,22 Prozent des RTX 3080 verfolgen, während er um 19,35 Prozent (15,37 Prozentpunkte) besser als der RTX 2080 Ti ist. Wie bereits im Text erwähnt, ist es jedoch wichtig, die Zahlen mit Vorsicht zu verwenden.

Wann erscheinen die neuen Radeons? Der RX 6800 (579 US-Dollar) und der RX 6800 XT (649 US-Dollar) werden am 18. November veröffentlicht, der RX 6900 XT (999 US-Dollar) am 8. Dezember.

Written By
More from Jochen Fabel

Titanfall und Star Wars Developer Respawn Entertainment scheinen eine neue IP in Arbeit zu haben

Diese vorherige Generation Respawn Entertainment stieg nach und nach auf und wurde...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.