Nächste Coronavirus-Fälle im italienischen Profifußball

Rom (dpa) – Im italienischen Profifußball hören die Berichte über neue Corona-Fälle nicht auf. Am Mittwochabend kündigte der Erstligist Parma Calcio positive Tests bei vier Spielern an.

Demnach hat einer der Betroffenen leichte Symptome, die anderen drei sind asymptomatisch. Das Quartett wurde sofort in die Quarantäne nach Hause geschickt. Alle anderen Spieler hatten negative Tests, aber sie gehen auch in die Isolation. Sie können üben und bei Bedarf spielen, aber der Kontakt mit Personen außerhalb der Gruppe ist nicht gestattet.

Zuvor hatte Rekordmeister Juventus Turin bereits sein gesamtes Team in Isolation versetzt, nachdem der amerikanische Nationalspieler Weston McKennie (22), der vom FC Schalke an Juve ausgeliehen worden war, positiv getestet hatte. Der Turiner Superstar Cristiano Ronaldo war am Vortag ebenfalls positiv für die portugiesische Nationalmannschaft. Der 35-Jährige flog dennoch von Lissabon nach Turin zurück, um dort seine Quarantäne abzuschließen.

Juventus-Spieler und -Mitarbeiter wurden bis letzte Woche im Hotel des Clubs isoliert, nachdem zwei Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Das U23-Team des italienischen Rekordmeisters wurde zuvor unter Quarantäne gestellt, nachdem Trainer Lamberto Zauli einen positiven Test hatte.

Written By
More from Heine Thomas

Klaus Allofs kehrt nach Fortuna Düsseldorf zurück

27. September 2020 um 13:00 Uhr. Vorstandsposition :: Fortuna Coup: Zurück auf...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.