Niedrig “bitter” nach Deutschlands Albtraum in der WM-Qualifikation FOOTBALL News

Deutschlands Cheftrainer Joachim Low ist nach dem Schockverlust des Landes gegen Nordmakedonien in der WM-Qualifikation “bitter” geblieben.

Low’s Deutschland wurde in Duisburg sensationell gedemütigt, wo der vierfache Weltmeister am Mittwoch eine 1: 2-Niederlage einstecken musste.

Ilkay Gundogan sagte das Eröffnungsspiel von Goran Pandev ab, bevor Eljif Elmas fünf Minuten vor Schluss die Führung in Nordmakedonien wiederherstellte, nachdem Deutschland zum ersten Mal seit September 2001 ein WM-Qualifikationsspiel verloren hatte – ein Lauf mit 35 Spielen.

Nach der Niederlage belegte Deutschland in der Gruppe J den dritten Platz, gleichauf mit Nordmakedonien und drei Punkte hinter dem Schrittmacher Armenien, der bisher alle drei Spiele gewonnen hat.

“Wir sind nach dieser bitteren Niederlage heute Abend äußerst enttäuscht”, sagte Low gegenüber Reportern, der seinen Posten nach der umgeplanten Euro 2020 räumen wird. “Wir haben es nicht geschafft, uns im Spiel wie in den letzten beiden Spielen zurechtzufinden.

“Wir hatten einige gute Ansätze, aber es war ein echter Rückschlag. Als erste Analyse gibt es einige Gründe dafür. Wir hatten einen Mangel an Tempo und schnelles Passspiel, wir liefen viel mit dem Ball und hatten viele Passfehler als Wir gingen weiter, wir fanden keine geeigneten Mittel gegen die Nordmazedonier.

“Wir sind auch auf viele Gegenangriffe aufgrund fehlerhafter Fehler und schlechter Positionierung gestoßen. Wir hatten keinen Zugang zu unserem Gegner, als dieser während dieser Gegenangriffe auf dem Feld war.

“Wir waren bei beiden Toren gleichermaßen gegen den Gegner besetzt. Es war also schlecht, im Feld zu positionieren. Aber wir haben auch in der ersten Halbzeit viele Chancen verpasst und nicht bestraft. Wir hatten die Chance, dorthin zu gehen, wo es war. Zwei.” dagegen war eins mit Ilkay und Timo Werner.

“Sie hatten das Gefühl, dass diese verpasste Gelegenheit die Mannschaft mental gebrochen hat. Wir haben es versucht, aber wir konnten nicht so spielen, wie wir es normalerweise taten. Wir konnten dieses Spiel heute einfach nicht gewinnen.”

Written By
More from Urs Kühn

Mesut Ozil: Arsenal-Mittelfeldspieler will zu Fenerbahce wechseln

Mesut Ozil hat seit seinem Heimsieg gegen West Ham am 7. März...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.