Peso-Reform: Kuba beendet das Doppelwährungssystem

Der Zahlungsverkehr in Kuba erfolgt seit 1994 offiziell in zwei Währungen. Es sollte ab dem nächsten Jahr zu Ende gehen. Präsident Díaz-Canel kündigte die Umstellung auf eine Währung an.

In Kuba wird es ab dem neuen Jahr nur noch eine Landeswährung geben. Präsident Miguel Díaz-Canel kündigte an, dass das Doppelwährungssystem nach mehr als 25 Jahren abgeschafft werde. Der derzeit im Umlauf befindliche Peso Cubano und das Peso Cabrio werden daher ab dem 1. Januar 2021 zusammengelegt. Der Wechselkurs der neuen Währung wurde auf 24 kubanische Pesos für einen US-Dollar festgelegt.

Eingeführt in die Wirtschaftskrise

1994 führte Kuba das weltweite Doppelwährungssystem als einzigartiges Merkmal ein. Zu dieser Zeit musste der konvertierbare Peso den US-Dollar ersetzen, der während der damaligen Wirtschaftskrise zu einer beliebten Währung auf dem Schwarzmarkt wurde.

Der Wert des Peso-Cabriolets entspricht dem des US-Dollars, der Wechselkurs für den Peso Cubano beträgt ca. 1:25. Die meisten Kubaner werden mit dem Peso Cubano bezahlt, insbesondere im stark subventionierten staatlichen Sektor. Andererseits wird der Cabrio-Peso hauptsächlich im Tourismusbereich eingesetzt. Dies hat die Unzufriedenheit in der Bevölkerung seit vielen Jahren angeheizt.

Keine “magische Lösung für alle Probleme”

Präsident Díaz-Canel sagte, dass die Reform hin zu einer einheitlichen Währung dem Land helfen würde, die notwendigen Änderungen zur Stärkung der lokalen Wirtschaft umzusetzen. Nun sind die Bedingungen gegeben, “den Beginn dieser Reform ab dem 1. Januar 2021 anzukündigen”. Aber er gab zu, dass dies nicht das “Wundermittel” war.

Díaz-Canel tritt an die Seite des ehemaligen Staatschefs Raúl Castro, des jüngeren Bruders des verstorbenen kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro.

Der Deutschlandfunk berichtete zu diesem Thema in den Nachrichten am 11. Dezember 2020 um 08:00 Uhr.


Written By
More from Lukas Sauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.