Phänomen am Nachthimmel: extrem heller Meteorit

Aktualisiert am 24. November 2020, 17:19 Uhr

München (dpa / lby) – Ein besonders helles Erscheinungsbild am Nachthimmel hat letzte Woche viele Menschen in Süddeutschland und Österreich fasziniert.

Weitere Neuigkeiten aus Bayern finden Sie hier

Es war ein Meteorit wie das Observatorium München In der Zwischenzeit wurde klargestellt: “Ein so heller Meteor ist durchschnittlich ein- bis zweimal im Jahr in Bayern zu sehen”, sagte Benjamin Mirwald, Leiter der Bayerischen Volksobservatorium in München, am Dienstag auf Ersuchen der deutschen Presseagentur. “Immerhin ist dieser Meteor ungefähr so ​​hell wie der Vollmond geworden.” Der Feuerball wurde am Donnerstag am Nachthimmel gesehen. Zunächst berichtete die “Münchner Merkur” darüber.

Die Salzkammer Astronomical Working Group des Gahberg Public Observatory konnte das Ereignis ebenfalls beobachten und auf Fotos festhalten. Infolgedessen traten die 270 Kilo schwer Der Meteorit nordöstlich von Regensburg in die Erdatmosphäre. Es soll rund 290 Kilometer nach Oberösterreich gefahren sein – in nur 24 Sekunden. Informationen zufolge brach der Meteorit in mehreren Teilen südwestlich von Mariazell in der Steiermark.
© dpa

Nachrichten aus anderen Regionen


More from Wolfram Müller

Volkswagen arbeitet an einem EV-Laderoboter mit R2-D2-Sounds und eigenen Augen

Volkswagen hat die Deckel eines Prototyps seines „mobilen Laderoboters“ entfernt, der erstmals...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.