PM Modi schickt China eine Nachricht, zitiert Pak Schicksal in Kargil

PM Modi sends China a message, cites Pak fate at Kargil

Premierminister Narendra Modi. Twitter

Premierminister Narendra Modi hat China anscheinend scharf und verschleiert getroffen, als er sich auf die “Landraub” -Anstrengungen Pakistans während des Kargil-Krieges und seines endgültigen Schicksals bezog. Modi benutzte Sanskrit-Phrasen und sandte dem Drachen ein Wort der Vorsicht, während er über “Backstabbing” durch Pakistan sprach.

Der Premierminister sprach anlässlich des 21. Jahrestages des Sieges des Kargil-Krieges vor seiner monatlichen Radiosendung “Mann Ki Baat”. Er zitierte eine Sanskrit-Phrase “Bairu akaran sab kahu sau, Jo kar heet anheet tahu sau”, die grob übersetzt “dusht” (böse) bedeutet, der selbst diejenigen, die “gut” bedeuten, für böse hält.

Diese kraftvolle Behauptung kommt kurz nachdem Modi den Begriff “Bharat ki bhoomi hathyane” (Landraub) von Pakistan während des Kargil-Krieges verwendet hatte, was Modi als Versuch bezeichnete, “die Aufmerksamkeit von seinen internen Streitigkeiten abzulenken”. Während der Premierminister in Pakistan eintraf, das mit Indiens entschlossener Kraft getroffen wurde, war die subtile Botschaft an China nicht zu übersehen.

Erst im vergangenen Juni, während seines letzten Mann Ki Baat, war Modi für China schonungslos tödlich, als er sagte: “Die Welt hat Indiens Engagement für den Schutz seiner Grenzen und seiner Souveränität gesehen. In Ladakh wurde denjenigen, die unser Territorium begehren, eine angemessene Antwort gegeben.” . Auch dieses Mal verwendete er Sanskrit-Sätze wie “Vidya vivaad dhanam madaya”, “Shakti pareshan paripeedanaya”. Schon damals erwähnte Modi China nicht, machte aber deutlich, dass seine Ausgrabung auf den Drachen gerichtet war.

Der Hinweis auf “Landraub” in Kargil durch Pakistan und die Art und Weise, wie sie einer demütigenden Niederlage ausgesetzt waren, wurde auch für China als Botschaft angesehen, das sich kürzlich dem Grenzübertritt an der Linie der tatsächlichen Kontrolle in Ost-Ladakh hingab, die von den USA stark vereitelt wurde Indische Armee. Beide Seiten mussten bei dem gewalttätigen Aufeinandertreffen im Galwan-Tal Verluste hinnehmen.

In einer bedeutenden Erklärung sagte Modi, dass das, was jeder Inder sagt, einen tiefgreifenden Einfluss auf die Moral eines Soldaten hat, der in hügeligem Gelände kämpft. Er forderte die Indianer auch auf, auf diesen selbstlosen Soldaten zu achten, während sie sich “weitergeleiteten Botschaften” hingeben, die oft den starken Willen der tapferen Herzen Indiens schwächen können.

Es war ein klarer Hinweis auf einige der Verschwörungstheorien und angeblichen “Kapitulations” -Stacheln, die nur wenige, insbesondere die Oppositionsparteien, in letzter Zeit gegen die Regierung gemacht haben. Der Kongress hat konsequent behauptet, Indien habe seinen Landanteil an China verloren, eine Behauptung, die der Modi selbst kategorisch verworfen hat.

Written By
More from Heine Thomas

“Nicht sehr optimistisch”: Nawalnys Zustand ist immer noch kritisch

Donnerstag, 27. August 2020 Seit dem Wochenende kämpfen Ärzte der Berliner Charité...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.