Telefonica erreicht mit 5G-Technologie 60 deutsche Städte

Der deutsche Betreiber Telefónica Deutschland / O2, der von der spanischen Telekommunikation Telefónica kontrolliert wird, erreicht derzeit mit seiner 5G-Technologie 60 Städte, teilte der Betreiber in einer Pressemitteilung mit.

Das Telekommunikationsunternehmen gab bekannt, dass seine derzeitige 5G-Netzabdeckung von insgesamt rund 1.300 5G-Antennen bereitgestellt wird, die derzeit im 3,6-GHz-Band arbeiten.

“Bis Ende des Jahres werden wir bis 2025 mehr als 30% der Bevölkerung mit 5G und ganz Deutschland abdecken. Dies wird die volle 5G-Leistung in jede Ecke der Republik bringen und neue Konnektivitätslösungen für Unternehmen und Demokratisierung ermöglichen. Hochtechnologie für Verbraucher “, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2.

In der Hauptstadt Berlin werden bereits mehr als 250 5G-Antennen mit 3,6 GHz ausgestrahlt, in Hamburg mehr als 120 sowie in München, Köln und Stuttgart jeweils mehr als 100. Darüber hinaus hat O2 in den vergangenen Wochen sein 5G-Netz in zahlreichen weiteren Städten wie Augsburg und Ingolstadt (Bayern), Aachen, Gelsenkirchen und Schwerte (Nordrhein-Westfalen) sowie Sindelfingen, Affalterbach und Marbach am Neckar (Baden) gestartet -Württemberg). Die ersten 5G-Websites sind auch in Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) verfügbar.

Die europäische Telekommunikation will bis 2021 rund 5.000 zusätzliche 5G-Antennen im 3,6-GHz-Frequenzband bauen. Darüber hinaus wird es Tausende weiterer 5G-Stationen über 700 MHz und 1800 MHz geben.

Telefónica Deutschland / O2 hat kürzlich sein neues eigenständiges 5G-Kernnetz gestartet. Die neuen separaten 5G-Server im Münchner Rechenzentrum sind bereits mit 5G-Antennen im O2-Live-Netzwerk verbunden.

„Wir sind stolz darauf, unser neues eigenständiges 5G-Kernnetzwerk implementiert zu haben. Unser O2-Netzwerk der Zukunft nimmt klare Formen an. Ob Gigabit-Datenraten, Echtzeitkommunikation und separate Netzwerke für unsere Geschäftskunden – mit 5G erweitern wir unabhängig voneinander das digitale Spielfeld erheblich “, sagt Mallik Rao, Chief Technology and Information Officer von Telefónica Deutschland / O2.

Bis zum Sommer 2021 soll der Schwerpunkt der Fluggesellschaft auf der landesweiten Implementierung des neuen 5G-Kernnetzes in allen eigenen Rechenzentren liegen.

Das Telekommunikationsunternehmen behauptet außerdem, der erste deutsche Netzbetreiber zu sein, der die unabhängige Open RAN-Technologie aus dem Labor in das O2-Live-Netz gebracht hat. Open RAN-Websites werden seit Dezember 2020 in Landsberg am Lech – Deutschlands erster Open RAN-Stadt – ausgestrahlt. Ab Herbst 2021 wird O2 weitere Standorte auf Open RAN umstellen.

Written By
More from Jochen Fabel

Coronavirus: Menschen waren bereits infiziert – Forscher berichten über mögliche bittere Nebenwirkungen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Coronavirus-Infektion zu einem schweren Krankheitsverlauf führt....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.