Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub vermisst: Familienstreit um Milliarden *** BILDplus-Inhalt *** – Menschen

Firmenchef Karl-Erivan Haub wird seit mehr als 2 Jahren vermisst

Der Poker für die Tengelmann Milliarden!

Brüder wollen seine Frau loswerden +++ Emotionale Hebelwirkung +++ Morgen wird es einen Showdown geben


Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Am 7. April 2018 kehrte Tengelmann-Chef Karl “Charlie” Erivan Haub (60) nicht vom Skitraining am Matterhorn zurück, eine größere Suche war nicht erfolgreich. Seitdem gilt der Firmenchef als vermisst. Und das verursachte einen Streit in der milliardenschweren Familie.

Wie PICTURE aus familiennahen Kreisen erfahren hat, wollen die Brüder von Karl-Erivan Haub seine Frau loswerden.

Am Mittwoch findet ein Showdown statt – auf der Hauptversammlung der Tengelmann-Gruppe (Jahresumsatz von 8 Milliarden Euro, zu der auch Obi, Kik und Tedi gehören). Es geht nicht nur ums Geschäft und viel Geld – viel Geld, sondern auch um Gefühle.

Lesen Sie die ganze Geschichte über die Milliarde Zoff bei Tengelmanns, als Karin Haub ihren Platz verlassen würde, welche emotionale Hebelwirkung jetzt eingesetzt wird – und ob das Ende der Linie in Sicht ist.

More from Wolfram Müller

Alibaba-Tochter: Rekordwechsel bei der chinesischen Ant Group

Die Börsenpläne des chinesischen Finanzdienstleisters Ant Group sind bislang gescheitert. Da die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.