Mehrere Menschen bei Messerangriff auf einen deutschen Zug “schwer verletzt” | Deutschland

Bei einem Messerangriff auf einen Hochgeschwindigkeitszug in Bayern wurden drei Menschen “schwer verletzt”, der mutmaßliche Täter wurde schnell festgenommen.

Ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes, das 110 Einsatzkräfte vor Ort hat, sagte, die Organisation habe drei Menschen “schwer verletzt” behandelt. Außerdem wurden 200-300 Personen aus dem Zug geholt und in der Nähe abgeholt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer sagte, die Hintergründe des “schrecklichen” Anschlags seien “noch unklar”. Er sagte, die Bewohner von Seubersdorf, einer Gemeinde 473 km (294 Meilen) südlich von Berlin, seien keiner “akuten Gefahr” ausgesetzt.

“Ich hoffe, dass sich die Verletzten und diejenigen, die dies miterlebt haben, schnell und vollständig erholen”, sagte Seehofer.

Die Polizei teilte mit, dass mehrere Personen verletzt wurden, eine genaue Zahl jedoch nicht nennen kann.

“Nach vorläufigen Angaben wurden mehrere Personen verletzt”, teilte die Polizei Neumarkt in der Oberpfalz mit und versicherte, “es besteht keine Gefahr mehr”.

Der Bild-Zeitung zufolge wurden mindestens drei Menschen verletzt, zwei davon schwer. Ein Polizeisprecher sagte, niemand sei in Lebensgefahr.

Die Polizei teilte mit, ein Mann sei festgenommen worden, machte aber keine weiteren Angaben.

Der ICE-Hochgeschwindigkeitszug wurde am Bahnhof Seubersdorf gestoppt und ein großer Polizeieinsatz auf dem Gelände eingesetzt.

Im Juni wurden bei einem Messerangriff im süddeutschen Würzburg drei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt.

Written By
More from Heine Thomas
Royals: Carl Philip + Sofia aus Schweden kündigen Babynachrichten an
Prinz Carl Philip + Prinzessin Sofia Sie haben ihr drittes Kind Prinzessin...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.