Trump gibt die Genehmigung einer akuten Plasmatherapie bekannt

Im Kampf gegen Covid-19 in den USA hat Präsident Donald Trump bahnbrechende Neuigkeiten angekündigt: In Zukunft will seine Regierung Blutplasma von geborgenen Menschen als Therapeutikum für Kranke zulassen.

Die US-Regierung erteilt eine Notfalllizenz zur Behandlung von Covid-19 mit Blutplasma, das Antikörper gegen das Coronavirus enthält. US-Präsident Donald Trump kündigte Sonntagabend (Ortszeit) im Weißen Haus an. Bei der sogenannten Immunplasmabehandlung erhalten Patienten Plasma von Menschen, die nach einer natürlichen Infektion Antikörper gebildet haben. Plasma wird seit über 100 Jahren verwendet und gilt als sicher für Patienten. Es ist jedoch immer noch unklar, wie effektiv Plasma tatsächlich die höhere Sterblichkeitsrate senkt.

Trump begrüßte die Notfallzulassung der Food and Drug Administration (FDA) für Plasma als “sehr historischen Durchbruch”, obwohl die Behandlung in den USA bereits weit verbreitet ist. Im Rahmen einer speziellen klinischen Lizenz haben bereits rund 70.000 Menschen Plasma erhalten, wie die führende Mayo-Klinik auf ihrer Website erklärt. Darüber hinaus entspricht die Notfallgenehmigung keiner formellen Genehmigung, für die viel höhere Hindernisse gelten. Darüber hinaus ist die Plasmaversorgung begrenzt, da sie nur aus Blutspenden von Genesungspatienten gewonnen werden kann.

Die Idee hinter der Plasmatherapie ist beeindruckend: Da es noch keinen Impfstoff gibt, der die Bildung von Antikörpern gegen Sars-CoV-2 stimuliert, erhalten Patienten Antikörper von Menschen, die sie nach einer natürlichen Infektion gebildet haben. Weltweit laufen Studien zu diesem Prozess, auch in Deutschland. Bisher gibt es jedoch keine überzeugenden Beweise dafür, ob und wie viel Covid-Patienten tatsächlich helfen.

Written By
More from Jochen Fabel

Epic Games Vs. Apple: Fortnite Zoff wird schmutzig – Epic Boss teilt

vonJoost Rademacher ausschalten Die epischen Spiele Vs. Apple geht weiter. Der Fortnite-Streit...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.