Verärgerte Fans: Scharfe Kritik an Adele nach dem Bikini-Foto

Aktualisiert am 31. August 2020, 08:43 Uhr

Adele zeigt ihren Bikinikörper und schafft so online einen Streit. Anlässlich des Karnevals in Notting Hill, der dieses Jahr aufgrund der Koronapandemie online stattfindet, warf sie sich in einen jamaikanischen Bikini und band sich die Haare zu Bantu-Knoten zusammen – etwas, das manche als Kulturstipendium empfinden.

Weitere Prominenten-News finden Sie hier

Der Karneval in Notting Hill feiert Briten mit afrikanischen und karibischen Wurzeln. Auf dem Foto, das sie auf Instagram geteilt hat, trug Adele die Jamaika-Flagge wie einen Bikini und einen Bantu-Knoten im Haar. Sie wünschte auch allen einen glücklichen, nicht ganz Notting Hill Karneval in ihrem geliebten London.

Kritische Stimmen ließen nicht lange auf sich warten: Es ist eine kulturelle Begabung, wenn eine weiße Frau wie Adele eine Frisur trägt, für die eine schwarze Frau diskriminiert wird. Deshalb werden die Leute verflucht. Ein anderer Benutzer bemerkte, dass der Jamaika-Bikini genauso unnötig sei wie der Bantu-Knoten.

Adeles Fans sind gespalten

Andere Benutzer sehen die Dinge anders. “Wir lieben es, unsere Flagge überall zu sehen! Es bringt mich zum Lächeln. Es zeigt den großen Einfluss, den unsere kleine Insel auf die ganze Welt hat. Was für einen Einfluss wir tatsächlich haben”, schrieb jemand. Ein anderer Benutzer kommentierte: “Dies ist eine kulturelle Wertschätzung und kein kulturelles Stipendium.

Der Hauptorganisator des Notting Hill Carnival, Matthew Phillip, betonte die aktuelle Relevanz der Veranstaltung für die Presse am Wochenende. Seit mehr als 50 Jahren ist der Karneval mit der Botschaft “Black Lives Matter” Teil der Kulturszene in London.

Nicht nur seit den großen Protesten in den USA gegen Polizeigewalt gegen Schwarze, sondern als ganz normaler Teil der Veranstaltung.
© 1 & 1 Mail & Media / ContentFleet

Diese Sterne nutzten die Zeit und kämpften gegen die Koronafunde – mit manchmal beeindruckenden Ergebnissen.

Written By
More from Urs Kühn

Karl-Heinz Rummenigge sagt, Hansi Flick werde den FC Bayern München nicht nach Deutschland verlassen

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender von Bayern München, sagte am Sonntag gegenüber den deutschen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.