Von zu Hause aus arbeiten: So senken Sie Ihre Steuerbelastung

Von zu Hause aus arbeiten: So senken Sie Ihre Steuerbelastung

Bildrechte
Getty Images

Bildbeschreibung

Wenn Sie zu Hause arbeiten, können Sie den zusätzlichen Strom, den Sie verbrauchen, in Anspruch nehmen

Wenn Sie in den letzten Monaten von zu Hause aus gearbeitet haben, sparen Sie möglicherweise Reisekosten und Mittagessen, aber Sie müssen andere Rechnungen, einschließlich Heizung und Strom, bezahlen.

Einige Arbeitgeber gewähren ihren Mitarbeitern eine Zulage zur Deckung dieser Mehrkosten.

Andernfalls können die Mitarbeiter für die Zeit, in der sie zu Hause arbeiten mussten, immer noch eine geringfügige Steuerermäßigung geltend machen.

Wie viel kann ich beanspruchen?

Es wäre sehr schwierig, genau zu berechnen, wie viel von Ihrer Stromrechnung für die Arbeit verwendet wird. Mit HM Revenue and Customs (HMRC) können Sie also bis zu 6 GBP pro Woche an Ausgaben geltend machen, ohne Rechnungen oder Unterlagen vorlegen zu müssen, um dies zu rechtfertigen.

Das bedeutet nicht, dass Sie £ 6 pro Woche sparen – Sie sparen nur die Steuer, die Sie darauf gezahlt hätten. Dies entspricht 1,20 GBP pro Woche (oder etwa 62 GBP pro Jahr) für einen Steuerzahler mit Grundsteuersatz oder 2,40 GBP pro Woche (104 GBP pro Jahr) für einen Steuerzahler mit höherem Steuersatz.

Und Sie müssen zu Hause arbeiten, weil Sie müssen, nicht aus der Wahl.

Es ist möglich, mehr als £ 6 pro Woche zu beanspruchen, aber Sie müssen Unterlagen vorlegen, um Ihren Anspruch zu stützen.

Bildrechte
Getty Images

Bildbeschreibung

Zum Glück müssen Sie nicht genau berechnen, wie viel Sie zu Hause gearbeitet haben

Wenn Ihr Arbeitgeber eine Zulage für die Arbeit von zu Hause aus gewährt, ist diese bis zu 6 GBP pro Woche steuerfrei. Sie können also keinen weiteren Anspruch auf Steuererleichterung erheben.

Diese Zulagen sind seit Jahren verfügbar, aber das Bewusstsein ist gewachsen, seit die Pandemie viele Büros zur Schließung gezwungen hat.

“Wir haben schon einige Anrufe erhalten”, sagt Yvonne Graham, Steuermanagerin bei Ensors Accountants in Ipswich. “Es wird die Menschen nicht reich machen, aber es ist eine nützliche Menge.”

Vor dem 6. April 2020 durften Sie ohne Nachweis nur 4 GBP pro Woche geltend machen. Es ist weiterhin möglich, bis April 2016 einen Anspruch geltend zu machen, für frühere Jahre können Sie jedoch nur den niedrigeren Satz geltend machen.

Fallstudie: Der langfristige Heimarbeiter

Emma Peck, die in Buckingham im Bereich Finanzdienstleistungen tätig ist, hat die volle Zulage in Anspruch genommen, seit sie 2017 von zu Hause aus arbeitet.

Bildrechte
Emma Peck

Bildbeschreibung

Emma Peck hat seit 2017 Kosten für die Arbeit zu Hause geltend gemacht

Sie hat kein Büro, in das sie gehen kann, daher ist sie verpflichtet, von zu Hause aus zu arbeiten, und hat daher Anspruch auf Ansprüche.

Zuvor war sie selbstständig und war es gewohnt, Ausgaben zu verlangen, um ihre Steuerbelastung zu senken, wie es viele Selbstständige tun.

Jedes Jahr, wenn sie von der HMRC ihre “Kodierungsbenachrichtigung” erhält, in der angegeben ist, wie viel sie verdienen kann, bevor sie Steuern zahlt, enthält sie eine Zulage für “Arbeitskosten” – die Kosten für die Arbeit zu Hause.

In diesem Jahr sind es 312 £ – mit anderen Worten 52 x 6 £ pro Woche.

Emma hat viele ihrer Hausangestellten ermutigt, dies ebenfalls zu behaupten. “Die Sache mit Leuten, die PAYE sind, sie sind es gewohnt, alles für sie tun zu lassen. Sie haben Angst, auf die HMRC-Website zu gehen.”

Wie machen Sie einen Anspruch geltend?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ausgaben geltend zu machen – entweder in Ihrer jährlichen Steuererklärung, falls Sie eine einreichen, oder in einem speziellen Formular namens P87, das elektronisch über erhältlich ist Regierungs-Gatewayoder auf Papier.

Wenn Sie auf unbestimmte Zeit zu Hause arbeiten, können Sie Ihre Steuerkennziffer wie bei Emma ändern, um die Ersparnisse regelmäßig zu erhalten.

Wenn Sie nur für kurze Zeit von zu Hause aus arbeiten, ist es sinnvoll zu warten, bis Sie wieder bei der Arbeit sind, damit Sie wissen, wie viel Sie verlangen müssen.

In einer Erklärung der HMRC heißt es: “Mitarbeiter können die P87-Kosten jederzeit geltend machen. Wenn sie jedoch an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, bedeutet dies, dass ihr Anspruch den richtigen Betrag hat und sie uns nur einmal kontaktieren müssen.”

Können Sie für andere Dinge behaupten?

Bildbeschreibung

Heimarbeiter können die zusätzlichen Heizkosten geltend machen

Wenn Sie beispielsweise einen Computer oder einen Bürostuhl kaufen mussten, um von zu Hause aus arbeiten zu können, zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber möglicherweise etwas zurück.

Wenn nicht, können Sie Steuererleichterungen für das, was Sie gekauft haben, geltend machen, sofern es “vollständig, ausschließlich und notwendigerweise” für die Arbeit verwendet wird.

Sie müssen Aufzeichnungen führen und den genauen Betrag anfordern.

Sie können auch für geschäftliche Telefonanrufe zusätzlich zum Pauschalpreis von £ 6 einen Anspruch geltend machen. Auch hier müssen Sie Aufzeichnungen führen und den genauen Betrag geltend machen.

Sie können jedoch keine Kosten für Eigenheime geltend machen, die sich nicht erhöhen, da Sie jetzt dort arbeiten. Dies schließt Steuerzahlungen, Miete, Hypothekenzinsen oder Wasser ein – es sei denn, Sie haben einen Wasserzähler.

Fallstudie: Der neue Antragsteller

Jonathan Griffin aus South Yorkshire arbeitet in der IT. Er arbeitet seit dem 23. März von zu Hause aus.

Ab dem 6. April reichte er mit einem P87-Formular einen Antrag auf Steuer auf Ausgaben im Wert von sieben Wochen ein.

Das würde zu 6 x 7 £ = 42 £ kommen. Als Steuerzahler mit Grundsteuersatz erhält er 20% davon – etwa 8,40 GBP – zurück.

Er reichte die Klage am 23. Mai online bei der HMRC ein, was er als “recht unkompliziert” empfand. Auf der HMRC-Website befindet sich ein Tracker, der ursprünglich angekündigt hatte, dass er am 15. Juni verarbeitet werden soll.

Aber zum Zeitpunkt des Schreibens war die Zahlung noch nicht eingetroffen und der Tracker sagt, dass sie noch verarbeitet wird.

Written By
More from Lukas Sauber

Spieler können wegen absichtlichen Hustens auf die rote Karte gesetzt werden, sagen Ifab & FA

Spieler können auf die rote Karte gesetzt werden, wenn ein Schiedsrichter der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.