WhatsApp-Nutzung der Deutschen Bank untersucht

Deutscher Finanzwächter BaFin bestellte es Deutsche Bank um zu erklären, wie seine Mitarbeiter privates Messaging auf WhatsApp für geschäftliche Zwecke nutzen, was Teil einer globalen Anstrengung ist, die Praxis einzudämmen, Geschäftliches mit Privatleben zu vermischen.

Laut einem Bloomberg-Bericht vom Montag (16. Mai) verließen sich hochrangige Führungskräfte der Deutschen Bank, einschließlich Vorstandsmitgliedern, auf WhatsApp, andere Messaging-Tools und private E-Mail-Konten, um Geschäfte zu tätigen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Die BaFin will sicherstellen, dass die Beamten der Deutschen Bank die Bankenregeln einhalten, sagten die Quellen. Die Anfrage kommt zu einer Zeit, in der der CEO der Deutschen Bank, Christian Sewing, Milliarden von Dollar ausgegeben hat, um die Kontrollen der Bank zu korrigieren und die Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden zu verbessern.

Sewing ist einer von denen, die WhatsApp genutzt haben, um über Angelegenheiten der Deutschen Bank zu kommunizieren, unter anderem mit dem deutschen Geschäftsmann Daniel Wruck, dessen Rolle in den Geschäftstransaktionen der Bank und ihres Investmentarms DWS jetzt von deutschen Ermittlern unter die Lupe genommen wird.

„Wir kommentieren unseren Dialog mit den Aufsichtsbehörden nicht“, schrieb ein Sprecher der Deutschen Bank in einer E-Mail an Bloomberg. Ein BaFin-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Die Deutsche Bank hat laut Bloomberg eine interne Untersuchung zur Nutzung privater E-Mails durch DWS-CEO Asoka Wöhrmann eingeleitet und Mitarbeiter kürzlich daran erinnert, keine geschäftsbezogenen WhatsApp-Nachrichten zu löschen.

Der deutsche Kreditgeber hat seit April auch ein neues Tool eingeführt, um die Kommunikationsüberwachung auf privaten Kanälen zu verbessern, indem es aufgezeichnet und archiviert wird, sagte eine Person gegenüber Bloomberg.

Verwandt: WhatsApp Development Subscription Plan für Business App

In der Zwischenzeit hat WhatsApp daran gearbeitet, Business-Abonnementpläne anzubieten, die es mehreren Mitarbeitern desselben Unternehmens ermöglichen, gleichzeitig mit einem einzigen Kunden zu chatten. Der Plan ermöglicht es den Mitarbeitern auch, bis zu 10 Geräte anstelle der derzeit zulässigen vier anzuschließen.

Der neueste Bericht zu den Mehrbenutzeroptionen besagte auch, dass WhatsApp weiterhin kostenlos funktionieren wird. Die Messaging-App gehört Facebook.

——————————

NEUE PYMNTS-DATEN: DIE WAHRHEIT ÜBER BNPL UND SPEICHERKARTEN – APRIL 2022

Zu Ende: Käufer, die über Kundenkarten verfügen, verwenden sie für 87 % aller qualifizierenden Einkäufe. Das bedeutet jedoch nicht, dass Einzelhändler jetzt mit dem Kauf beginnen und später bezahlen sollten (BNPL)-Optionen an der Kasse. The Truth About BNPL and Shopping Cards, eine Zusammenarbeit von PYMNTS und PayPal, untersuchte 2.161 Verbraucher, um herauszufinden, warum die Bereitstellung von BNPL und Shopping Cards der Schlüssel zur Unterstützung von Händlern bei der Maximierung ihrer Konversion ist.

Written By
More from Jochen Fabel
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.