YouTube kann für nicht autorisierte Uploads haftbar gemacht werden, wenn es zu spät handelt, deutsche Gerichtsurteile

Googles YouTube und andere Plattformen müssen möglicherweise Urheberrechtsschäden für nicht autorisierte Uploads zahlen, selbst wenn die Inhalte von einem Dritten online gestellt wurden, hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Die Plattformen haften nur, wenn sie den Zugang nicht schnell sperren, sobald sie von rechtswidrigen Uploads erfahren, so das Gericht in seinem Urteil vom Donnerstag.

Der Fall ereignet sich inmitten eines langwierigen Kampfes zwischen Europas 1-Billionen-Dollar-Kreativindustrie und Online-Plattformen, wobei erstere Rechtsmittel für nicht autorisierte Uploads einlegen.

Es ist auch Teil der breiteren Debatte darüber, wie viel Online-Plattformen und soziale Medien tun sollten, um das Posten von nicht autorisierten, illegalen oder hasserfüllten Inhalten zu überwachen.

Auch Betreiber von Upload-Plattformen können laut Urteil grundsätzlich verpflichtet werden, die Identität der Nutzer, die die Verstöße begehen, und deren E-Mail-Adressen offenzulegen.

Das Gericht stützte sein Urteil auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem vergangenen Jahr.

Die Entscheidung vom Donnerstag betrifft eine Klage, die von einem Musikproduzenten eingereicht wurde, nachdem Video- und Audioaufnahmen eines Künstlers, an dem er die Rechte besitzt, noch auf YouTube verfügbar waren, selbst nachdem der Anwalt des Produzenten einen Brief geschickt hatte, in dem er darum bat, dass sie entfernt werden sollten.

Das Gericht hat noch keine endgültige Entscheidung darüber getroffen, ob YouTube haftbar ist, was bedeutet, dass der Fall zur erneuten Prüfung auf der Grundlage der neuen Richtlinien an die unteren Gerichte zurückverwiesen wird.

YouTube hat gesagt, es sei zuversichtlich in die Systeme, die es aufgebaut hat, um Urheberrechtsverletzungen zu bekämpfen und sicherzustellen, dass Rechteinhaber ihren gerechten Anteil erhalten.

More from Wolfram Müller
RTL Today – Ausbau des Kohleabbaus: Tausende protestieren in deutscher Stadt, die vom Ausbau des Kohlebergbaus bedroht ist
Tausende Demonstranten versammelten sich am Samstag in einer nordwestdeutschen Stadt, die voraussichtlich...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.