Aserbaidschan und Deutschland diskutieren Perspektiven der Wirtschaftsbeziehungen dev’t [PHOTO]

Aserbaidschan und Deutschland diskutieren Perspektiven der Wirtschaftsbeziehungen dev’t [PHOTO]

Von Ayya Lmahamad

Aserbaidschan und Deutschland haben den aktuellen Stand und die Entwicklungsrichtungen der Wirtschaftspartnerschaft zwischen den beiden Ländern besprochen, berichtet Azernews.

Das Gespräch fand während eines Treffens zwischen dem aserbaidschanischen Wirtschaftsminister Mikayil Jabbarov und dem deutschen Botschafter Ralf Horlemann statt.

Während des Treffens diskutierten die Parteien auch Kooperationsperspektiven in den Bereichen Investitionen, Energie, Twinning-Projekte und Unternehmensförderung.

„Während des Treffens mit Ralf Horlemann, dem deutschen Botschafter in Aserbaidschan (@GerAmb_Baku), haben wir den aktuellen Stand und die Entwicklungsrichtungen der Wirtschaftspartnerschaft zwischen unseren Ländern sowie die Kooperationsperspektiven im Bereich #Investitionen, #Energie, Twin besprochen Projekte und Unternehmensunterstützung“, Mikayil Jabbarov getwittert.

Aserbaidschan und Deutschland nahmen am 20. Februar 1992 diplomatische Beziehungen auf. Am 2. September 1992 eröffnete Aserbaidschan seine erste Botschaft in Westeuropa, in Deutschland, während Deutschland am 22. September 1992 seine Botschaft in Aserbaidschan eröffnete. Die beiden Länder kooperieren erfolgreich in verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Aserbaidschan ist der wichtigste Wirtschafts- und Handelspartner Deutschlands im Südkaukasus.

Der Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und Deutschland belief sich im Jahr 2021 auf 1,2 Milliarden US-Dollar.

Ayya ​​Lmahamad ist Mitarbeiterin von AzerNews, folgen Sie ihr auf Twitter: @AyyaLmahamad

Folge uns auf Twitter
@AzerNewsAz

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.