Bevölkert, um Deutschlands erste klimaneutrale Eventarena zu gestalten

Populous wurde als Architekt für eine neue multifunktionale, klimaneutrale Veranstaltungsarena mit 20.000 Plätzen in München, Deutschland, ausgewählt, nachdem der Stadtrat das Projekt genehmigt hat.

Gestern Abend, Mittwoch 6Ste April stimmte der Stadtrat von Freising grundsätzlich grünes Licht für die Pläne zu, wonach die bayerische SWMUNICH Real Estate GmbH (SWMUNICH) ein multifunktionales Konzert- und Kongresszentrum von Weltrang planen, bauen und betreiben wird, unterstützt von weiteren mehr als 300 Millionen Euro an Investitionen des privaten Sektors.

Der Siegerentwurf von Populous wurde nach einem mehrstufigen Architekturwettbewerb ausgewählt, dessen Jury von Professor Markus Allmann geleitet wurde. Es nutzt bayerisches Erbe und Charakter, um ein markantes Konzept für die neue Arena zu schaffen, wobei die Tragstruktur gekonnt der Rautenform der bayerischen Staatsflagge huldigt. Es verbindet die Arena sofort und eindeutig mit dem Süden Deutschlands und schafft einen hohen Wiedererkennungswert. Die Struktur der Arena ermöglicht es den Besuchern, sogar aus der Ferne in die Arena zu sehen und einen Vorgeschmack auf die Unterhaltung zu bekommen, die sie erwartet.

Die Innenarchitektur berücksichtigt die stetig steigenden Ansprüche der Künstler an Technik, Bühnenauftritte und Inszenierungen. Unzählige Details wurden an die Bedürfnisse von Künstlern, Veranstaltern und Besuchern angepasst und bieten unvergleichliche Konzert- und Live-Erlebnisse.

Die Sitzfläche ist hufeisenförmig (270 Grad) angeordnet, was den Fokus klar auf die multifunktionale Bühne legt. Die Kombination aus steil geneigten Sitzen, moderner Technologie und dem Fachwissen von Akustikspezialisten, die an Opernhäusern und Symphoniesälen gearbeitet haben, wird zu Weltklasse-Erlebnissen bei Konzerten und Live-Events führen.

Die Arena entsteht auf einer komplett neuen Grünfläche neben dem LabCampus, dem Technologie- und Innovationszentrum am Flughafen München. Da es derzeit keinen vergleichbaren Ort im Großraum München gibt, wird er zum kulturellen Angebot der Region beitragen und den Tourismus und die lokale Wirtschaft ankurbeln. Deloitte, die führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, beziffert die Bruttowertschöpfung für Freising und die Region auf rund 285 Millionen Euro pro Jahr.

Die Arena (www.muc-cc.com) wird auch den Anforderungen von Konzerten und Live-Unterhaltungsveranstaltungen voll gerecht. SWMUNICH strebt ein Konzept an, das neue Qualitätsmaßstäbe für Außenarchitektur und Innenarchitektur (Akustik, Sichtachsen, Ausstattung und Bewirtung) sowie die wichtigen Aspekte Nachhaltigkeit, Verkehr und Umwelt setzt.

Durch eine lebenszyklusbasierte Planung zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks während der Bauphase und einer klimapositiven Bewirtschaftung der Betriebsphase wird die neue Veranstaltungsarena erstmals in Deutschland klimaneutral sein. Mehrere tausend Solarpanels auf dem Dach der Arena und rund um das Gelände sorgen zusammen mit dem Potenzial für Erdwärme und Fernwärme dafür, dass die Energie für den Betrieb der Arena auf dem Gelände erzeugt und bereitgestellt werden kann.

Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen geben den Rahmen für die Nachhaltigkeits- und Klimastrategie der Arena vor und werden nach einem international anerkannten Nachhaltigkeitssystem zertifiziert, sodass die Zielerreichung objektiv bewertet und transparent gemessen werden kann.

Lorenz Schmid, Direktor von SWMUNICH, sagte:

„Wir sehen die Entscheidung des Stadtrates als Ansporn und Verpflichtung zugleich, denn wir bauen und betreiben Deutschlands erste klimaneutrale Veranstaltungsarena zum Wohle der gesamten Region. Die neue Arena wird München von Indoor-Konzerthallen in die Champions League führen.“

Gert Waltenbauer, Geschäftsführer von SWMUNICH, sagte:

„Der Bau und Betrieb von Deutschlands nachhaltigster Konzertarena wird der Region einen erheblichen kulturellen und wirtschaftlichen Schub verleihen und sie für Touristen noch attraktiver machen. Die Arena wird dazu beitragen, die Metropolregion München und den Freistaat Bayern im Opportunity-Bereich zukunftsfähig und international wettbewerbsfähig zu machen. Mit der Beteiligung der KGAL Gruppe, einem führenden, unabhängigen Investment- und Asset Manager, ist die Finanzierung des Projekts langfristig gesichert.“

Declan Sharkey, Chefarchitekt des Projekts und Seniorchef bei Populous, sagte:

„Das Design für die MUCcc Arena stellt die Menschen in den Mittelpunkt, bietet ein einzigartiges und immersives Besuchererlebnis und präsentiert die neuesten nachhaltigen Designmethoden. Das Projekt wird ein neues kulturelles Zentrum für München und die gesamte bayerische Region schaffen, um mit den besten Live-Entertainment-Locations der Welt zu konkurrieren.“

Christopher Lee, Managing Director – EMEA, Populous, sagte:

„Unsere Mission bei Populous ist es, Orte zu gestalten, an denen Menschen gerne zusammen sind. Und genau das tun wir mit dem MUCcc-Projekt für Freising, die Metropolregion und ganz Bayern. Wir werden einen Weltklasse-Ort schaffen, nach dem die Menschen immer wieder gerne zurückkehren werden.“

Sin-Jae Yoo, Co-Leiter bei Populous, sagte:

„Unser Design zielt darauf ab, ein einzigartiges Reiseziel zu schaffen – kompakt, effizient und optisch atemberaubend. Es wird ein Ort mit hohem Wiedererkennungswert sein, der den Charakter und die Kultur der Gegend widerspiegelt und ein unvergleichliches Besuchererlebnis bietet. Die Arena wird ein neues Wahrzeichen für München schaffen.“

Laden Sie das Pressepaket herunter: MUCcc-Arena

Für mehr Informationen, kontaktieren sie bitte:

Sean Julliard, +44 208 874 7666 oder [email protected]

Robert Pine, +44 7894 462 342 oder [email protected]

Written By
More from Seppel Taube
Wann wird der nächste Strictly Come Dancing-Kandidat enthüllt? Alles was du wissen musst! | Reality-TV
Hier die neuesten Informationen wann Komm strenger TanzDer nächste Promi wird enthüllt....
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.