Branaghs “Cinderella” heute auf Vox

© cosma / stock.adobe.com

Der Klassiker “Cinderella” ganz neu: Kürbisse sind in verschwenderischen Kutschen verzaubert, Cate Blanchett spielt die böse Stiefmutter. Die grandiose junge Schauspielerin Lily James glänzt in der Mitte.

Der Brite Kenneth Branagh ist nicht nur als Schauspieler bekannt, er hat sich auch als Regisseur mit seinen hervorragenden Shakespeare-Filmen wie “Viel Lärm um nichts” einen Namen gemacht. Mit “Cinderella” im Jahr 2015 kehrte Branagh zu einem klassischen Thema zurück – diesmal zu einem Märchen. Mit Cate Blanchett als der bösen Stiefmutter von Aschenputtel inszenierte er ein verschwenderisches, wunderbar übertriebenes und äußerst unterhaltsames Abenteuer. Zu Branaghs 60. Geburtstag ist ‘Cinderella’ heute um 20.15 Uhr auf Vox.

Keine modernisierte Geschichte, keine Popsongs, keine Flut von Computereffekten: Die Geschichte folgt der bekannten Vorlage. Eine Waise, eine Tochter aus einer guten Familie, wird von der Stiefmutter und ihren beiden bösen Töchtern als Aschenputtel gefoltert und versklavt. Dank eines Zaubers gewinnt das Mädchen das Herz des Prinzen. Aber da der Zauber nur bis Mitternacht wirkt und das Mädchen dann wieder zu einer zwielichtigen Existenz verurteilt wird, dauert es eine Weile, bis der Prinz sie für immer umarmen darf.

Glanz mit doppeltem Boden

Kenneth Branaghs visuelles Erscheinungsbild basiert auf dem Walt Disney-Cartoon von 1950. Das Highlight ist jedoch die Mehrdeutigkeit. Kinder können sich naiv der Magie der Geschichte hingeben, während Erwachsene in zahlreichen satirischen Momenten Spaß haben.

Cate Blanchett ist stark in der Rolle der bösen Stiefmutter. Die Oscar-Preisträgerin porträtiert die Frau nicht als übertriebene teuflische Person, sondern als Opfer einer Gesellschaft, die sich ausschließlich auf materiellen Wohlstand konzentriert. Die Botschaft ist klar und stimmt voll und ganz mit der bekannten Vorlage überein: Geld und Waren sind nicht wichtig für das Glück, sondern für Herz und Verstand.

“Downton Abbey” Stern leuchtet als Aschenputtel

Die Hauptfigur von Lily James hat viel Herz und Verstand. Sie wird freundlich und geduldig gezeigt, aufrichtig und angenehm, schön und brav. Die Leistung und der natürliche Charme sorgen für aufregende Kraft.

Lily James, bekannt geworden durch die erfolgreiche TV-Serie “Downton Abbey”, strahlt perfekte Schönheit und Größe aus. Kein Wunder, dass sie sofort dem von Richard Madden verkörperten Prinzen erliegt. Neben Blanchett tragen kurze Auftritte von Stars wie Helena Bonham Carter als Märchenmutter und Stellan Skarsgård als Bösewicht wesentlich zum Spaß bei.

Kenneth Branagh, der nicht handelt, sondern sich ganz auf die Regie konzentriert, hat es geschafft, ein erstaunliches Märchen zu schaffen. Das alte Zeug wird so zum Vergnügen für die ganze Familie.

Bildquelle:

  • Aschenputtel: stock.adobe.com

Written By
More from Heine Thomas

Die nächste große Sportdynastie hängt von Giannis Antetokounmpo ab

Das Lustige an Dynastien: Man sieht sie fast nie kommen. Die Yankees...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.