Bundesliga: Knipser Grillitsch beendet Hoffenheims Elend – Sieg gegen FCA

Bundesliga Bundesliga

Knipser Grillitsch beendet Hoffenheims Elend – Sieg gegen FCA

| Lesezeit: 3 Minuten

Bundesliga - TSG Hoffenheim Teen FC Augsburg

Stefan Posch (links) im Duell mit Augsburgs Ruben Vargas

Quelle: Getty Images / Pool

Die TSG Hoffenheim wartet seit mehr als zwei Monaten auf einen Sieg in der Bundesliga. Und gegen den FC Augsburg trifft jemand, der fast nie Tore erzielt, zweimal. In der Tabelle überholt die TSG die FCA.

F.Lorian Grillitsch hat einmal heftig geblasen. Plötzlich ein Torschütze – mit einer sehr starken Leistung führte die österreichische TSG Hoffenheim zu ihrem ersten Ligasieg seit mehr als zwei Monaten. Der 25-Jährige erzielte am Montagabend zwei Tore beim 3: 1 (1: 1) gegen den FC Augsburg, seinen ersten in der Bundesliga seit mehr als zweieinhalb Jahren.

Nach dem Doppelspiel des angreifenden Spielers (17. Minute / 46.) erzielte Ihlas Bebou (50.) das Endergebnis. Daniel Caligiuri (31.) hat inzwischen ausgeglichen. Hoffenheim rutschte an Augsburg vorbei auf den zehnten Tabellenplatz und verringerte den Abstand zu den Europapokalplätzen auf vier Punkte.

„Wir sind sehr erleichtert, wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gespielt“, sagte Sebastian Rudy gegenüber dem DAZN-Streaming-Service. „Ich denke, die drei Punkte heute sind mehr als verdient.“ Florian Niederlechner aus Augsburg würdigte: „Hoffenheim hat einige Chancen verpasst.“

auch lesen

Bundesliga - VfB Stuttgart Teen FC Bayern München

Der Gastgeber, der sich am Donnerstag vorzeitig für die Ko-Runde der Europa League qualifiziert hat, hat bereits die Anfangsphase festgelegt. Der Kraichgauer setzte die Besucher unter Druck, insbesondere durch den Vize-Weltmeister Andrej Kramaric, der in die Startaufstellung zurückkehrte. Die FCA brauchte eine gute halbe Stunde, um zum Spiel zu gelangen.

TSG-Trainer Sebastian Hoeneß forderte kurz vor dem Anpfiff mehr Stabilität, da die Serie ohne Ligasieg auskam. Und er sah schon früh einen großen Schritt. Der Ball kam mit einer hohen Geschwindigkeit seiner eigenen Hälfte zu Christoph Baumgartner auf der linken Seite. Der Österreicher hackte Grillitsch, der keine Kopfschmerzen hatte, sehr. Sowohl Hoeneß als auch Kramaric wechselten nach dem Europapokalspiel erneut die Mannschaft.

Die FCA hat den Strafraum Hoffenheim nur langsam in Angriff genommen. Ein Freistoß von Caligiuri war klar am Tor (12.). Die bayerischen Schwaben mussten auf den Offensivspieler André Hahn verzichten, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Trainer Heiko Herrlich verwandelte seine ersten elf in insgesamt vier Positionen.

auch lesen

Roter Stern in der TSG Hoffenheim: Gruppe L - UEFA Europa League

Nach dem Überschuss winkten die Gäste besorgt. Torhüter Rafal Gikiewicz musste die direkte Akzeptanz von Sebastian Rudy (22.) und Baumgartner (25.) abwehren. „Komm Baumi, komm“, rief Hoeneß von der Seitenlinie aus. Doch dann fiel der Ausgleich aus dem Nichts: Caligiuri köpfte nach einem guten Vorstoß von Michael Gregoritsch ins Tor. Das Spiel ist etwas offener geworden. Beide Torhüter mussten vor der Pause retten: Gikiewicz gegen Kramaric (38.), TSG-Inhaber Oliver Baumann gegen Niederlechner (44.).

Nur 27 Sekunden nach dem Aufladen jubelte das Hoffenheimer Team erneut: Grillitsch täuschte den FCA-Kapitän Jeffrey Gouweleeuw im Elfmeter und drückte sanft mit der linken Seite hinein. Bebou, der bereits letzte Woche in Mainz verstorben war (1: 1), folgte seinem Beispiel nach einem schönen Solo – wieder schien die Verteidigung von Augsburg ruhig zu sein. Danach dominierte Hoffenheim so weit wie möglich, und der FCA kommt dem Ziel der TSG insgesamt selten nahe.

Written By
More from Urs Kühn
Tischtennis Deutsches Damen-Teamgewehr um eine weitere Olympiamedaille
Olympische Spiele Tokio 2020 – Tischtennis – Damenmannschaft – Viertelfinale – Tokyo...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.