BVB-Talent Moukoko will mit U19 “die 200er-Marke überschreiten”

In Aktion für BVB & St. Pauli

BVB-Talent Youssoufa Moukoko (15) fühlt sich nach fast drei Wochen rundum wohl und bei der Profimannschaft in guten Händen. Bis zu seinem ersten möglichen Bundesligaspiel nach seinem 16. Geburtstag war der ehemalige Jugendspieler vom FC St. Pauli erzielte auch ein Tor mit U19 Borussia Dortmund.

“Lukasz Piszczek hat mir sehr geholfen, aber Emre Can und Julian Brandt unterstützen mich auch”, sagte Moukoko über seinen Start beim BVB. “Piszczu zog mich direkt zur Seite und sagte: ‘Hab einfach Spaß, sei du selbst. Und hab keine Angst vor uns Profis'”, sagte er der Zeitung “Bild”.

Seit Beginn des Trainings kann Moukoko, der am 20. November dieses Jahres 16 Jahre alt wird, mit der Bundesliga-Mannschaft von Lucien Favre trainieren. Erst nach seinem Geburtstag wird der Teenager voraussichtlich in der Bundesliga eingesetzt. Bis dahin sollte er weiterhin Kampfpraxis in der U19 sammeln

Moukoko wird immer noch den Meilenstein der Jugend durchbrechen – niemand hat in einer Saison öfter getroffen

“Natürlich ist es ungewöhnlich, dass ich Teil eines Teams bin und überhaupt nicht eingesetzt werde. Aber ich werde die Zeit bis November in U19 verbringen. Ich möchte immer noch mit 200 Toren die Marke brechen “, erklärte Moukoko, der bereits 183 Tore in 120 Spielen für den BVB und seinen ehemaligen Verein St. erzielt hat. Pauli. Die Aufgaben der U17 in Dortmund sind ebenfalls vom DFB offiziell gelistet. Seitdem hat Moukoko in 84 Spielen für Borussia 127 Tore erzielt. In der vergangenen Saison in der U19-Bundesliga gab es 34 Tore in 20 Spielen.

Moukokos Vorgänger: Torschützenkönig in der U19-Bundesliga

“Er ist sehr gut, hat großes Potenzial, ist Linksfuß, Rechtsfuß und sehr effizient. Es macht Spaß zu trainieren “, sagte Favre über den Rohdiamanten, der letzte Woche im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz mit den großen Spielern zu tun hatte. „Das Tempo ist definitiv der größte Unterschied. Sie haben keine Zeit mehr, darüber nachzudenken, Sie müssen sehr schnell handeln “, beschrieb Moukoko seine Eindrücke. Die erste Sitzung mit den Profis war “deswegen wirklich unbekannt”, “aber nach ein paar Tagen, um ehrlich zu sein, habe ich mich daran gewöhnt.”

(Bildschirm: Sichern Sie 1 & 1 All-Net-Flat oder DSL mit BVB-Heimtrikot!)

Zur Startseite

More from Wolfram Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.