China-Deutschland Industriepark in Peking eröffnet

BEIJING – Am Donnerstag wurde in Peking ein Industriepark mit Schwerpunkt auf der wirtschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland eröffnet.

Der von Chinas Nationale Entwicklungs- und Reformkommission genehmigte Pekinger China-Deutschland-Industriepark ist ein Kooperationsprojekt auf nationaler Ebene zwischen den beiden Ländern.

Zu den im Park hervorgehobenen Schlüsselindustrien zählen neue energieintelligente Fahrzeuge, der Sektor der intelligenten Ausrüstung und des industriellen Internets, wissenschaftliche und technologische Dienstleistungen, Unternehmensausstellungen und die digitale Wirtschaft.

Mit einer geplanten Gesamtfläche von 20 Quadratkilometern besteht der Park aus zwei separaten Bezirken im Nordosten von Peking, beide mit guter Verkehrsanbindung an den Beijing Capital International Airport, wichtige Ausstellungsorte und die anderen Industrieparks und Luxusviertel der Stadt.

Der führende deutsche Managementexperte Hermann Simon lobte bei der Einweihungsfeier per Videolink die Standortvorteile des Parks, das globale Talent und das industrielle Ökosystem.

Der Park hat bisher mehr als 70 von Deutschland finanzierte Unternehmen, darunter Mercedes-Benz und BMW, mit einer jährlichen Gesamtproduktion von mehr als 30 Milliarden Yuan (ca. 4,71 Milliarden US-Dollar) angehäuft.

More from Wolfram Müller
Der britische Dienstleistungssektor wächst am schnellsten seit 2013, bevor die Bank of England die Entscheidung trifft – live Business
Guten Morgen und willkommen zu unserer fortlaufenden Berichterstattung über die Weltwirtschaft, die...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.