Coronavirus: Deutsches Militärflugzeug erreicht Indien mit medizinischer Hilfe Nachrichten | DW

Ein deutsches Militärflugzeug mit 120 Beatmungsgeräten erreichte Indien am Samstag, da Pläne für zusätzliche Flüge mit mehr Vorräten im Gange waren, um Indien bei der Bewältigung der katastrophalen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu helfen.

Das Flugzeug, das von Köln aus startete, brachte ein Team von 13 Experten mit, die in den nächsten zwei Wochen beim Aufbau und Betrieb mobiler Sauerstoffproduktionsanlagen helfen werden.

Medizinisches Personal wird vor Ort sein, um die internationale humanitäre Bewegung des Roten Kreuzes bei ihren Bemühungen zu unterstützen, der kranken Nation von 1,3 Milliarden Menschen zu helfen. Indien wurde in den letzten Wochen von Coronavirus-Fällen überschwemmt und verzeichnete täglich Hunderttausende von Infektionen und Tausende von Todesfällen.

Bundesaußenminister Heiko Maas sagte, eine “tiefe Freundschaft” verbinde Indien und Deutschland und “Deutschland werde dringende Güter zur Patientenversorgung schicken”.

In den letzten Tagen ist in Indien internationale Hilfe in Form von Sauerstoff und anderen medizinischen Hilfsgütern eingetroffen, um kritische Engpässe zu beheben. Deutschland liefert Waren im Wert von 50 Millionen Euro und ist eines von vielen Ländern, die sich verpflichtet haben, zu helfen.

Die Impfkampagne kämpft darum, in Gang zu kommen

Indien verzeichnete am Samstag einen grimmigen Weltrekord von 401.993 täglichen Coronavirus-Fällen, als es darum kämpfte, die größte Runde seiner Impfkampagne abzuschließen.

Die Neuinfektionen haben die Zahl der Fälle im Land auf 19 Millionen erhöht, während die Zahl der Todesopfer nach Angaben der Regierung in den letzten 24 Stunden bei fast 212.000 liegt, nachdem in den letzten 24 Stunden 3.523 Menschen durch das Virus ums Leben gekommen sind.

Indien ist das erste Land, das von einer heftigen zweiten Welle der Pandemie betroffen ist und 400.000 Fälle pro Tag durchquert, nachdem an neun aufeinander folgenden Tagen mehr als 300.000 Infektionen pro Tag gemeldet wurden.

Als der Ausbruch Krankenhäuser und Einäscherungsstätten überwältigte, hielt Premierminister Narendra Modi am Freitagabend eine Kabinettssitzung ab, um Maßnahmen zur Rettung der Gesundheitsinfrastruktur zu erörtern. Die Vorschläge umfassen das Hinzufügen weiterer Krankenhausbetten sowie Möglichkeiten zur Bekämpfung des Mangels an medizinischem Sauerstoff und antiviralen Medikamenten.

Sie / SMS (AFP, dpa, EPD)

Written By
More from Heine Thomas

Tieraktivisten bei der Rettung von Hunden in Delhi körperlich angegriffen; FIR registriert

IBT kreativ In einem entmutigenden Video, das auf Social-Media-Plattformen viral geworden ist,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.