Das Deutsch-Indische Wissenschafts- und Technologiezentrum ist bereit, eine gemeinsame KI-Initiative zu Gesundheitsversorgung und Nachhaltigkeit vorzuschlagen

Das Deutsch-Indische Wissenschafts- und Technologiezentrum (IGSTC) ist bereit, eine gemeinsame „Künstliche Intelligenz“-Initiative („KI“) zu Gesundheitsversorgung und Nachhaltigkeit vorzuschlagen.

Dies wurde hier von Dr. Jitendra Singh, Unionsminister für Wissenschaft und Technologie und Geowissenschaften, während des Nachmittagstreffens erklärt, das von Präsident, DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Prof. Dr. (Dr.) Katja Becker, die nebenbei auch Medizinerin ist. cum Forscher.

Dr. Jitendra Singh äußerte sich zufrieden darüber, dass die Wissenschafts- und Technologiebeziehungen zwischen Indien und Deutschland in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht haben und wahrhaft multidimensional geworden sind, angetrieben durch eine bedeutende Konvergenz der Interessen, gegenseitiges Wohlwollen und hochrangigen Austausch. Die DFG spielt eine wichtige Rolle und wir schätzen die langfristige Partnerschaft mit der DFG.

Die Ministerin sprach über das kürzlich abgeschlossene MoU zur Unterstützung des Internationalen Graduiertenkollegs (IRTG) zum Aufbau von Kapazitäten, das auf die Ausbildung indischer und deutscher Studenten für die Fortsetzung des PhD-Programms abzielt. Ein Aufruf zur Einladung von indischen und deutschen Forschungsgruppen wurde gestartet. Beide waren sich einig, dass diese Vereinbarung wirklich bemerkenswert ist, um größere Ziele in den Projekten zu erreichen und größere Probleme anzugehen.

DR. Jitendra Singh erwähnte, dass die indische Regierung unter der visionären Führung von Premierminister Narendra Modi kürzlich mehrere neue Missionsmodusprogramme wie Cyber-Physical System, Quantum Technologies, Future Manufacturing, Green Hydrogen Fuel, Deep Ocean Mining usw. initiiert hat. Regierung. of India und die DFG können bei der Lösung solcher gesellschaftlicher Herausforderungen zusammenarbeiten.

Beide vereinbarten, Möglichkeiten der bilateralen Zusammenarbeit zwischen Indien und der DFG in Form der Förderung von Forschungsprojekten auszuloten und langfristige deutsch-indische Forschungskooperationen zu initiieren und zu stärken. Sie kamen auch überein, gemeinsam mit anderen wissenschaftlichen Fachbereichen die Einrichtung von Programmen Internationaler Graduiertenkollegs (IGK) in Erwägung zu ziehen.

Beide drückten ihre Freude darüber aus, dass im September 2022 ein gemeinsamer Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen in der Toxikologie erfolgen würde.

DR. Jitendra Singh erwähnte, dass Indien mehrere Schritte unternommen hat, um die Leistungsfähigkeit von Quantencomputern für soziale Zwecke zu nutzen. Die Regierung. of India hat die Nationale Mission für interdisziplinäre Cyber-Physical Systems (NM-ICPS) ins Leben gerufen, um Indien zu einem führenden Akteur im Cyber-Physical System zu machen.

Beide erörterten die neuen Initiativen ihrer jeweiligen Regierungen zur Gleichstellung der Geschlechter und die Programme zur Bekämpfung der Ungleichheiten.

Beide Regierungschefs äußerten sich optimistisch, dass ein gemeinsamer Mechanismus ausgearbeitet werden könnte, um die Datenschutzbestimmungen für die Finanzierung wissenschaftlicher Forschung zwischen den Ländern zu harmonisieren.

DR. Jitendra Singh äußerte sich optimistisch über den Vorschlag, gemeinsame Forschungszentren zwischen den Forschungsgemeinschaften beider Länder zu gründen, mit besonderem Schwerpunkt auf dringenden und hochrangigen wissenschaftlichen Themen.

(Mit Eingabe von PIB)

Written By
More from Jochen Fabel
BIRKENSTOCK Damen Gizeh 43691 Sandalen
Price: (as of – Details) Innenmaterial: SynthetikSohle: SynthetikVerschluss: SchnalleAbsatzform: FlachMaterialzusammensetzung: SynthetikGrößenhinweis: fällt...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.