Der Eigentümer von British Airways, IAG, sagt, die Krise sei die schlimmste in seiner Geschichte

Der Eigentümer von British Airways, IAG, sagt, die Krise sei die schlimmste in seiner Geschichte

Die Medienwiedergabe wird auf Ihrem Gerät nicht unterstützt

MedienunterschriftWillie Walsh sagte, die Auswirkungen der Pandemie hätten zu beispiellosen Störungen in der Luftfahrtindustrie geführt

Der Chef des Besitzers von British Airways, IAG, sagt, die Coronavirus-Pandemie habe sie stärker getroffen als alles andere zuvor.

Willie Walsh sagte gegenüber der BBC: “Dies sind extreme Zeiten. BA hat in einem Viertel mehr verloren als ein Rekordverlust seit einem Jahr.”

Die IAG meldete für das erste Halbjahr einen Verlust von 4,2 Mrd. EUR (3,8 Mrd. GBP), und Herr Walsh sagte, es würde bis mindestens 2023 dauern, bis sich die Passagierzahlen erholt hätten.

Die Passagierzahlen gingen von April bis Juni um 98% zurück, und die Airline-Gruppe plant den Abbau von Arbeitsplätzen.

Die Verluste für BA übersteigen die Verluste sowohl in der Kreditkrise von 2008 als auch nach den Anschlägen vom 11. September 2001. Der Verlust für das zweite Quartal des Jahres betrug 711 Mio. GBP, verglichen mit 187 Mio. GBP im Jahr 2001 und 309 Mio. GBP nach der Finanzkrise.

  • Die Fluggesellschaften fordern ein gemeinsames Virentestprogramm zwischen den USA und der EU

Die IAG, zu der auch Iberia und Aer Lingus gehören, hat angekündigt, 2,75 Mrd. EUR aufzubringen, und wurde von ihrem Hauptaktionär Qatar Airways unterstützt.

Die Aktien der IAG fielen jedoch im Morgenhandel um 7% auf 167 Pence.

Written By
More from Lukas Sauber

Beste Alternativen zu TikTok, CamScanner, Shareit und anderen in Indien verbotenen chinesischen Apps

Bösartige App-Hosting-Stores In einem wichtigen Schritt zur Wahrung der Souveränität Indiens kündigte...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.