Der keltische Rechtsverteidiger Moritz Jenz weigert sich, für die Super Eagles zu spielen, erklärt Deutschland

Jenz ist ein 23-jähriger Verteidiger, der in Berlin, Deutschland, geboren wurde, sich aber durch seine Großeltern nigerianischer Abstammung für die Super Eagles of Nigeria qualifiziert.

Jenz genießt derzeit eine erfolgreiche Saison auf Leihbasis beim schottischen Meister Celtic, mit Terem Moffis Lorient als Stammverein des 23-Jährigen.

Der keltische Star hat jedoch seine Absichten für seine internationale Karriere offengelegt und erklärt, dass er lieber für die deutsche Mannschaft als für die Super Eagles aus Nigeria spielt.

Wie von owngoalnigeria berichtet, erklärte Jenz, dass er sich entschieden habe, für Deutschland zu spielen, weil es das Land ist, in dem er aufgewachsen ist.

Jenz sagte: „Ich qualifiziere mich für Deutschland und Nigeria, aber ich würde Deutschland vorziehen, weil ich dort aufgewachsen bin.“

Der Leihstar aus Lorient hat sich die Europameisterschaft und die Weltmeisterschaft als zwei Turniere ausgesucht, an denen er gerne teilnehmen möchte, ein Kunststück, das er hoffen kann, wenn er sich seinen Platz in der deutschen Nationalmannschaft sichert.

„Es ist ein großartiges Land, für das man spielen kann, und hoffentlich kann ich eines Tages ein paar Spiele machen, dann vielleicht ein paar mehr und dann, wer weiß, vielleicht bei einer Weltmeisterschaft oder einer Europameisterschaft spielen“, sagte Jenz über seine Ambitionen für die deutsche Nationalmannschaft.

„Aber zuerst muss ich mein Bestes für den Verein geben. Das ist das Wichtigste und danach können wir über die Nationalmannschaft sprechen.“

Jenz spielte zuvor für Fulham in der englischen Premier League sowie für Lausanne-Sport in der Schweizer Super League.

Im August 2021 unterzeichnete der hoch bewertete Rechtsverteidiger einen Fünfjahresvertrag beim französischen Klub Lorient, schaffte es jedoch nicht, in die erste Mannschaft des Ligue 1-Klubs einzusteigen.

Jenz kam im Juli 2022 auf Leihbasis zu Celtic und hat bisher beeindruckt und sich einen Platz in der Startaufstellung von Celtic gesichert. Der in Deutschland geborene Verteidiger hat in dieser Saison in sieben (7) Spielen für Celtic gespielt und auch bereits zwei (2) Tore von seiner Außenverteidigerposition beigetragen.

Written By
More from Urs Kühn
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.