Der Kindesmissbrauchsskandal der katholischen Kirche weitet sich aus

Köln, Deutschland

Die deutsche katholische Kirche vertuscht seit Jahrzehnten den sexuellen Missbrauch verwaister Kinder, wie ein vertraulicher neuer Bericht enthüllt hat.

Nonnen in der westlichen Stadt Speyer verkauften zwischen den 1960er und 1970er Jahren verwaiste Kinder an Priester und Geschäftsleute, um als Sexsklaven zu dienen, aber der Skandal wurde von den Kirchenbehörden vertuscht, berichtete The Daily Beast.

Laut dem 560-seitigen Bericht der amerikanischen Medien wurden mindestens 175 Kinder, hauptsächlich Jungen zwischen 8 und 14 Jahren, seit zwei Jahrzehnten sexuell missbraucht.

Der Bericht wurde von der deutschen Kirche in Auftrag gegeben, nachdem im vergangenen Jahr mehr als ein Dutzend Opfer eine Klage gegen die Erzdiözese Köln eingereicht hatten. Die Behörden haben den Bericht jedoch bisher geheim gehalten.

Nach den Ergebnissen der internen Umfrage waren rund 80% der Opfer systematischen Missbrauchs Männer und 20% Frauen.

Die Untersuchung ergab auch, dass 80% der Angreifer nun tot waren und 37 das Priestertum oder die Ordensgemeinschaft verlassen hatten.

Die Website der Anadolu Agency enthält nur einen Teil der Artikel, die Abonnenten im AA News Broadcasting System (HAS) zur Verfügung stehen, und zwar in zusammengefasster Form. Bitte kontaktieren Sie uns für Abonnementoptionen.

Written By
More from Heine Thomas

Positive Rate niedriger als je zuvor: Schweden feiert den Sieg über das Virus

Dienstag, 8. September 2020 Freiwilligenarbeit statt Sperrung: Die schwedische Sonderroute bei der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.