Der wirtschaftliche Abschwung in Deutschland ist nicht so schlimm wie zunächst befürchtet DW

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat am Dienstag die neuesten Aussichten für die Bundesregierung in Berlin vorgestellt und erwartet, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes in diesem Jahr um 5,8% steigen wird, was auf die Verwüstung hinweist Die durch die Coronavirus-Pandemie verursachte Pandemie ist wahrscheinlich weniger schwerwiegend als ursprünglich. habe gedacht.

Im Frühjahr dieses Jahres verzeichnete die Regierung einen Rückgang um 6,3%. Dennoch wäre der erwartete Rückgang der Wirtschaftsproduktion immer noch der größte Sprung seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Im zweiten Quartal schrumpfte die Wirtschaft in den letzten drei Monaten aufgrund der verheerenden Auswirkungen einer landesweiten Ausgrenzung um erstaunliche 10%.

Langsamerer Rückschlag

Obwohl der Rückgang des BIP für das gesamte Jahr 2020 weniger alarmierend sein mag, hat die Regierung gewarnt, dass der Erholungsprozess viel länger dauern könnte als bisher angenommen. Für das nächste Jahr revidierte sie ihre Wachstumsprognose von 5,2% auf 4,4%, was bedeutet, dass das europäische Kraftwerk sein Präpandemie-Niveau nicht vor 2022 erreichen könnte.

In jüngster Zeit gab es eine Reihe von Indikatoren, die darauf hinweisen, dass bereits ein wirtschaftlicher Aufschwung begonnen hat, da die durch das Coronavirus verursachten Beschränkungen im ganzen Land allmählich gelockert werden.

Einige wichtige Wirtschaftszweige wie die Zivilluftfahrt und der Tourismus scheinen jedoch weit von einem Rückschlag entfernt zu sein.

Hilft, die Auswirkungen zu mildern

Altmaier wies darauf hin, dass die Regierung erst kürzlich beschlossen habe, ihre Unterstützung für Kurzzeitarbeitsprogramme auszuweiten, um Arbeitsplätze zu schützen.

Er war zuversichtlich, dass ein zweiter Ausschluss verhindert werden könnte, vorausgesetzt, die überwiegende Mehrheit der Bürger beachtet weiterhin die Sicherheitshinweise, einschließlich des Tragens von Gesichtsmasken, wo dies erforderlich ist, und der Einhaltung der Abstandsregeln.

Die aktualisierte BIP-Schätzung bildet die Grundlage für die nächste Schätzung der Steuereinnahmen, die das Finanzministerium nächste Woche vorlegen wird. Die jüngste Überarbeitung ist auch für die Aufstellung des deutschen Haushaltsplans 2021 von entscheidender Bedeutung.

hg / aos (dpa, Reuters)

More from Wolfram Müller

Bundesliga: FC Bayern – Schalke 04 Eröffnungsspiel, Borussia Duell als Spitzenspiel

Der deutsche Meister FC Bayern spielt jetzt das Eröffnungsspiel der neuen Bundesliga-Saison....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.