Deutsche Wettbewerbsaufsicht ermittelt gegen Apple

BERLIN, 21. Juni (Reuters) – Apple (AAPL.O) hat sich am Montag als viertes großes Digitalunternehmen einer weiteren Untersuchung durch die deutsche Kartellbehörde unterzogen, nachdem das Kartellamt angekündigt hatte, zu untersuchen, ob der Technologieriese seine Marktposition nutzt. .

Der Bonner Watchdog sagte, man werde untersuchen, ob Apple eine “größte Bedeutung in allen Märkten” hat, die den Wettbewerb behindert.

„Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht der Betrieb des App Stores, da er Apple in vielen Fällen ermöglicht, Einfluss auf die Aktivitäten Dritter zu nehmen“, sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts (BKA).

Der Watchdog nutzte verbesserte Befugnisse, die er im Rahmen der jüngsten deutschen Wettbewerbsrechtsreformen erworben hatte, um Google (GOOGL.O), Facebook (FB.O) und Amazon (AMZN.O) von Alphabet wegen ihrer Datenverarbeitung zu untersuchen. Weiterlesen

Auch wegen Beschwerden über mögliche Wettbewerbspraktiken seien weitere Verfahren gegen Apple in Erwägung gezogen worden, teilte der Watchdog mit.

Dazu gehört eine Beschwerde, dass Apple selbst durch die Vorinstallation eigener Anwendungen eine Vorzugsbehandlung gewährt, sagte der Watchdog.

Ein Apple-Sprecher sagte, der App Store des Unternehmens gebe deutschen Entwicklern aller Größen die gleichen Möglichkeiten.

“Wir freuen uns darauf, unseren Ansatz mit dem FCO zu diskutieren und einen offenen Dialog über alle ihre Bedenken aufzunehmen”, fügte der Sprecher hinzu.

Berichterstattung von Riham Alkousaa und Supantha Mukherjee; Herausgegeben von Christoph Steitz

Unsere Standards: Die Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Written By
More from Jochen Fabel

Microsoft listet 22 ID @ Xbox-Spiele auf, die für Xbox Game Pass • Eurogamer.net verfügbar sind

Kunst der Rallye! Narita Boy! Sabel! Mehr! Microsoft hat gestern Abend eine...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.