Deutschland gewinnt die Frauenstaffel zum Auftakt der UIPM Junioren-Weltmeisterschaft

Die Deutsche Esther Donda Fernandez und Annika Schneider gewannen am Eröffnungstag der Junioren-Weltmeisterschaften der International Union of Modern Pentathlon (UIPM) im ägyptischen Alexandria Gold in der Damenstaffel.

Mit insgesamt 1.321 Punkten stand das Duo vor den Italienern Beatrice Mercuri und Alice Rinaudo sowie den Russinnen Maria Samoilova und Kseniia Saneva ganz oben auf dem Podest.

Italien erzielte 1.305 für Silber und Russland 1.296 für Bronze.

In der ersten Fechtrunde übernahmen die Mexikanerinnen Melissa Mireles und Cecilia Meza die Führung vor den Ägyptern Amira Kandil und Salma Abdelmaksoud, die dann im Reitsport nicht punkten konnten und damit ihre Medaillenhoffnungen zunichte machten.

Die Mexikaner blieben vor dem Laserrennen in Führung, rutschten dann aber in der Gesamtwertung nach und wurden Achter.

Die Deutschen beendeten das Laserrennen in 12,58 Sekunden – 23 Sekunden vor der nächstschnellsten Zeit – um ihre Rivalen zu überholen und die Goldmedaille zu gewinnen.

Die Franzosen Rebecca Castaudi und Jessye Gomesse starteten schlecht in den Wettkampf, erholten sich aber mit einem dritten Platz im Reiten und einem zweiten im Laserlauf auf den vierten Gesamtrang.

Die Weißrussinnen Katsiaryna Etsina und Katjarina Sukora waren die besten Schwimmerinnen und verhalfen ihnen zu einem sechsten Platz hinter den Guatemalteken Isabela Pondaven und Paula Sophia Valencia Franco.

2019 gewannen Fernandez und Schneider bei den UIPM-Juniorenweltmeisterschaften in Sofia den Staffeltitel der Frauen.

Die Staffel der Herren ist für morgen geplant.

Written By
More from Heine Thomas

Simon Cowell bricht zurück und fällt vom Elektrofahrrad

Bildrechte PA Media Bildbeschreibung Der 60-Jährige soll sein neues Elektrofahrrad zu Hause...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.