Deutschland unterzeichnet Vereinbarung mit Erdgasversorgern zur Sicherstellung der LNG-Versorgung von zwei FSRUs

Eine Erdgas-Empfangsstation für die Nord Stream 1-Pipeline in Deutschland (Dateibild)

Foto: AP

Berlin: Deutschland hat am Dienstag einen Vertrag mit Erdgaslieferanten unterzeichnet, um zwei schwimmende Terminals für verflüssigtes Erdgas (LNG) den ganzen Winter über auf Lager zu halten. Der Schritt zielt darauf ab, die Abhängigkeit von russischer Energie zu verringern, nachdem Moskau im Februar dieses Jahres in Kiew einmarschiert ist.
Berichten zufolge hat Deutschland ein Memorandum of Understanding (MoU) mit Uniper SE und RWE Supply & Trading GmbH, EnBW Energie Baden-Württemberg AG und VNG AG. Die Vereinbarung wurde von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck unterzeichnet.
Im Rahmen der Transaktion sollen die Floating Storage and Regasification Units (FSRU) in Brunsbüttel und Wilhelmshaven über den Winter voll bestückt werden. Die Versorgung dieser FSRUs wird bis März 2024 dauern.
Lesen Sie auch: Deutschland steht vor einer „Krise“ der Gasversorgung, erklärt Alarmstufe.

Das Abkommen sei Teil der Bemühungen, „uns unabhängig und weniger anfällig für Erpressungen durch (den russischen Präsidenten Wladimir) Putin zu machen und Deutschland eine robuste und widerstandsfähige Energieinfrastruktur oder in diesem Fall Gasinfrastruktur zu geben“, sagte der deutsche Minister Reuters.

Insbesondere Deutschland wird über die beiden FSRUs etwa 12,5 Milliarden Kubikmeter (bcm) LNG in einem Jahr beziehen. Laut dem Forschungsunternehmen Enerdata wird die Gasversorgung der beiden FSRUs im Jahr 2021 rund 13 Prozent des Energieverbrauchs des europäischen Landes ausmachen.

Insgesamt erhält Europa 55 Mrd. Kubikmeter LNG pro Jahr aus der Pipeline Nord Stream 1 (NS1). Der Großteil dieser Pipeline gehört der russischen Gazprom. Nach den Sanktionen der europäischen Staaten gegen Russland läuft die Pipeline mit einem Fünftel ihrer Kapazität.

Russland hat die Ukraine am 24. Februar dieses Jahres überfallen. Nach der Invasion verhängten die Europäische Union und die Vereinigten Staaten verschiedene Sanktionen gegen Russland.

More from Wolfram Müller
Elementarteilchen aus den Tiefen unseres Universums
Aufbruch ins All: Die Entdeckung extragalaktischer Neutrinofabriken. Bildnachweis: © Benjamin Amend Forscher...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.