Deutschland verhängt obligatorische COVID-19-Testregeln für ungeimpfte Rückreisende

Das Bundesgesundheitsministerium plant, für alle ungeimpften Reisenden, die einreisen, unabhängig von der Risikozone, aus der sie einreisen, obligatorische Coronavirus-Testanforderungen aufzuerlegen.

Eine solche neue Regel, die vorsieht, dass sich diejenigen, die nicht gegen die COVID-19-Krankheit immun waren, testen lassen, wird voraussichtlich bis zum 1. August in Kraft treten, berichtet SchengenVisaInfo.com.

Bisher wurden nur Flugpassagiere obligatorische Tests auferlegt. Nach den neuen Regeln müssen sich jedoch auch Personen, die mit dem Auto oder der Bahn reisen, Tests unterziehen. Ausgenommen von dieser Maßnahme sind nur diejenigen, die vollständig geimpft sind, also zwei Impfdosen erhalten haben.

Mit der Einführung neuer Testregeln will das Ministerium die Einreisetestpflicht so schnell wie möglich ausweiten, um den rasanten Anstieg der Coronavirus-Infektionsfälle insbesondere im Zusammenhang mit der Delta-Variante einzudämmen.

Die Ausweitung der obligatorischen Testanforderungen wurde von Martin Stürmer, einem deutschen Virologen, begrüßt, der sagte: “Tatsächlich sehen wir bereits, dass Rückkehrer zunehmend zur Einschleppung von Infektionen nach Deutschland beitragen.”

>>Wer darf diesen Sommer nach Deutschland reisen und wie sind die Regeln

Derzeit hält Deutschland strenge Maßnahmen je nach Herkunft der Reisenden aus dem Risikogebiet aufrecht.

Somit müssen alle Personen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland reisen, vor Abflug ein negatives Testergebnis vorlegen. Diejenigen, die ein solches Dokument nicht vorlegen können, können einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder einen Nachweis einer früheren Genesung der Krankheit vorlegen.

Darüber hinaus müssen Reisende, die aus Gebieten mit hoher Inzidenz zurückkehren, derzeit zehn Tage lang isoliert bleiben. Die Quarantäne kann jedoch früher beendet werden, wenn frühestens am fünften Tag ein negatives Testergebnis vorliegt. Wer geimpft oder von der Krankheit geheilt wurde, muss dagegen kein Testergebnis vorlegen oder sich selbst isolieren.

Spanien, die Niederlande und Georgien sind nur einige der Länder mit strengen Einreisebeschränkungen nach Deutschland, da sie auf die Liste der Gebiete mit hoher Inzidenz gesetzt wurden.

Um als vollständig geimpft zu gelten, muss laut Verordnung zur Coronavirus-Einreiseverordnung jeder mit einem der von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassenen Impfstoffe geimpft sein.

Deutschland erkennt derzeit folgende Impfstoffe als gültigen Immunitätsnachweis an:

  • BioNTech / Pfizer (Ausschuss)
  • Janssen
  • Modern (Spikevax)
  • AstraZeneca (Vaxzevria)
  • Covishield vom Serum Institute of India

Zuvor hatte SchengenVisaInfo.com berichtet, dass Deutschland plant, die Quarantänemaßnahmen für geimpfte Reisende aus Gebieten mit Virusvarianten zu lockern.

Written By
More from Heine Thomas

Warum Cincinnati die Oberhand hat

Die Cincinnati Reds waren eine schicke Wahl, um die NL Central im...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.