Die Core + Top Stage der Ariane 6 ist jetzt auf dem Weg zum Standort in Französisch-Guayana – SatNews

Ariane Ariane 6 Kombiniertes Testmodell Kernstufe 1. Foto-Copyright: ArianeGroup-PepperBox-Julien Hazemann

Die Ariane 6-Kernstufe und -Oberstufe sind nun auf dem Weg in Europas Weltraumhafen – nach der Endmontage zu Ariane Groepsagen Die Mureaux Standort und Abschluss aller Funktionsabnahmetests wurde die Kernphase in den französischen Hafen gebracht Le havr. Das Schiff fuhr dann nach Bremen, Deutschland, um die Oberstufe zu beladen – die von ArianeGroup vor Ort montiert und geprüft wurde – bevor es nach Französisch-Guayana segelte. Die beiden Phasen sollen im Januar auf Europas Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana eintreffen.

Ariane Ariane 6 Kombiniertes Testmodell Oberstufe 1. Foto Copyright: ArianeGroup- Media GmbH – Frank T. Koch

Dieses erste Ariane-6-Monster ist für kombinierte Tests der Rakete mit ihrer neuen Startplattform bestimmt, die unter der Aufsicht der französischen Weltraumbehörde gebaut wurde CNES.

Ariane Ariane 6 Kombiniertes Testmodell Kernstufe 4. Foto-Copyright: ArianeGroup-PepperBox-Julien Hazemann

Wenn sie den europäischen Weltraumbahnhof erreichen, werden diese kombinierten Testphasen horizontal in die neue Ariane 6 integriert Launcher Assembly Building. Sobald die oberste Bühne in die Kernbühne integriert ist, wird die Ariane 6 in eine vertikale Position gebracht, dann in ihrem mobilen Portal installiert, bevor sie mit ihren Feststoffraketenverstärkern ausgestattet wird. Dies ist eine große Veränderung in Bezug auf Ariane 5, denn Ariane 6 erhält ihre soliden Raketenverstärker und Top-Composite (einschließlich Wanne und Nutzlast) direkt auf der Startseite im mobilen Portal.

Da die Booster für die kombinierten Tests nicht abgefeuert werden müssen, werden sie mit einem inerten Material gefüllt, spiegeln jedoch das tatsächliche Gewicht und die tatsächlichen Abmessungen wider und ermöglichen das Testen der Vorgänge im Dock mit der Trägerrakete.

Ariane 6 wird während der kombinierten Tests nicht heben, aber die Hauptstufe wird heiß getestet und die Vulkan 2.1 Triebwerk wird auf der Startplattform, die als Prüfstand dienen soll, mehrmals angezündet.

Der Zweck der kombinierten Tests besteht darin, alle Schnittstellen und die korrekte Kommunikation zwischen der Ariane-6-Trägerrakete und den Bodeneinrichtungen der neuen Ariane-6-Startbasis zu testen. Auch die Flugsoftware sowie der Tankfüll- und -entleerungsbetrieb werden getestet, da es für einen reibungslosen Startablauf unerlässlich ist.

Die kombinierten Tests zwischen Trägerrakete und Startplattform sollen im April 2022 beginnen.

Parallel zu den kombinierten Tests in Französisch-Guayana wurde ein weiteres Exemplar der Ariane-6-Oberstufe – genannt die Warmes Feuermodell (HFM) – Heißes Feuer wird am DLR-Standort in Lampoldshausen, Deutschland, getestet. Die Tests werden genauer die HILFE (Hilfsstromeinheit), ein innovatives System, das die Vielseitigkeit der Ariane 6 erhöht.

This first meeting between the new European rocket and its launch pad is a decisive step in the development of Ariane 6,” said Franck Huiban, Head of Civil Programs at ArianeGroup. “The teams at ESA, CNES and ArianeGroup are working flat-out to prepare the combined tests in French Guiana, including the core stage hot-firing tests conducted directly on the launch pad. At the same time, they are preparing for the upper stage hot-firing tests to be carried out with DLR at Lampoldshausen site in Germany. The success of these tests will demonstrate the robustness and efficiency of the Ariane 6 launch system. It is essential to anticipate all possible risks and complete all the checks in conditions as close as possible to those of the actual launch, to maximize the chance of success of the Ariane 6 inaugural flight. The stages of the first flight model are already being integrated in our plants in France and Germany.”
Ariane Ariane 6 Kombiniertes Testmodell Oberhirsche 3. Foto-Copyright: ArianeGroup- Media GmbH – Frank T. Koch
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.