Donald Trump gibt das erste Fernsehinterview seit der Niederlage

In seinem ersten Fernsehinterview seit den US-Wahlen hat der derzeitige Präsident Donald Trump wiederholte seine unbegründeten Vorwürfe des angeblichen Wahlbetrugs. Die Abstimmung am 3. November war ein “vollständiger Betrug”, sagte Trump in einem Telefoninterview mit Fox News am Sonntag. In dem fast einstündigen Gespräch erneuert Trump seine Behauptungen, dass viele Tote gewählt haben und dass die Zunahme der Briefwahl zu “massivem Betrug” geführt hat.

Gleichzeitig äußerte er Zweifel an der Rechtsstrategie seiner Anwälte. “Das Problem ist, dass es schwierig ist, es vor den Obersten Gerichtshof zu bringen”, sagte Trump. Er wird immer noch das Ergebnis der Wahlen sein, die der gewählte demokratische Präsident durchgeführt hat Joe Biden gewonnen, bestreitet weiter: “Meine Meinung wird sich innerhalb von sechs Monaten nicht ändern.”

Auf die Frage der konservativen Fox News-Moderatorin Maria Bartiromo, ob es trotz der Niederlagen vor Gericht noch einen Weg zum Sieg gebe, sagte Trump: “Ich hoffe es.”

Weitere Niederlagen vor Gericht

Trump hat bisher keine verlässlichen Beweise für den angeblichen Wahlbetrug geliefert, über den er seit Wochen spricht. Die US-Gerichte haben zahlreiche Klagen gegen die Wahlergebnisse und ihre republikanischen Verbündeten eingereicht.

Freitag war ein Bundesrichter, der einst von Trump im Bundesstaat nominiert wurde Pennsylvania wies eine wichtige Klage als unbegründet ab. US-Behörden und staatliche Wahlbeamte betrachteten die Abstimmung als sicher und erfolgreich. Es sind keine Fälle von schwerem Betrug bekannt.

Ikone: der Spiegel

Written By
More from Lukas Sauber

Taliban beschuldigt, “Vergnügungspark” wegen “Idolen” niedergebrannt zu haben

Den Taliban wird vorgeworfen, einen Vergnügungspark im Norden Afghanistans niedergebrannt zu haben,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.