Donald Trump möchte seinen drei ältesten Kindern und Rudy Giuliani vergeben

  • vonChristian Stör

    schließen

  • schließen

Donald Trump arbeitet im Haus seiner Präsidentschaft für Vergebung für Freunde. Es sollte auch Rudy Giuliani und einige Mitglieder der Trump-Familie umfassen.

  • Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit konnte Donald Trump seines Rechts auf Pardon Gebrauch machen von.
  • Unter den Leuten, die Trump „präventiv“ ist Pardon könnte gehören lassen Rudy Giuliani und einige Mitglieder der Die Trump Familie.
  • Alle Informationen zum gewählten US-Präsidenten finden Sie in der Trump News.

Update vom Mittwoch, 2. Dezember 2020, 15:10 Uhr: Am Ende einer Amtszeit macht ein US-Präsident in der Regel von seinem Recht auf Verzicht Gebrauch. Also hat es profitiert Bill Clinton Sein letzter Tag im Amt, um nicht weniger als 140 Menschen zu vergeben. Donald Trump hat bisher in 45 Fällen Barmherzigkeit zum Ausdruck gebracht. Es stellt sich nun die Frage, wem Trump in den verbleibenden Tagen seiner Amtszeit vergeben kann. Es gibt natürlich Rudy Giuliani (siehe ersten Bericht), aber laut der „New York Times“ könnte auch Trumps eigene Familie in Betracht gezogen werden.

Donald Trump: Vorbeugende Entschuldigung für die Familie?

Infolgedessen diskutierte Trump mit Beratern, ob er seinen Kindern und seinem Schwiegersohn im Voraus vergeben sollte. Berichten zufolge hat Trump Bedenken geäußert, dass das Justizministerium der Biden-Regierung fast die gesamte Trump-Familie ansprechen könnte – Donald Trump Jr., Eric Trump und Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner.

Immerhin wurden die Kontakte von hergestellt Donald Trump Jr. Vor den US-Wahlen 2016 mit Russland, die bereits vom Sonderermittler Robert Mueller untersucht wurden, wurde Trump Junior nie angeklagt. Durch Kushner Ein Faktor ist die Tatsache, dass er den Bundesbehörden falsche Informationen über seinen Kontakt mit Ausländern zur Sicherheitsüberprüfung gegeben hat. Es ist unklar, wer Eric Trump oder Ivanka Trump hätte schuldig sein können. Sie könnten in die dunklen Organisationen der Trump-Organisation verwickelt sein, die derzeit vom Bezirksstaatsanwalt von Manhattan untersucht wird.

In jedem Fall ist der US-Präsident nur in Strafsachen des Bundes befugt. Es tut uns leid ausdrücken. Seine Gnade bietet jedoch keinen Schutz vor Verbrechen, die das nationale Recht betreffen. Hier sind in der Regel die Gouverneure verantwortlich. Darüber hinaus hat noch kein Präsident versucht, jemandem ein Verbrechen zu verzeihen, das noch nicht begangen wurde. Es ist die Frage, ob dies der Fall ist Es tut uns leid wäre überhaupt gültig.

Teil der Familie des US-Präsidenten: Jared Kushner, Ivanka Trump, Lara Trump, Eric Trump, Donald Trump Jr. und Tiffany Trump (von links nach rechts).

© afp / MANDEL NGAN

Donald Trump: Rudy Giuliani entschuldigt sich beim Präsidenten

Erster Bericht vom 1. Dezember 2020: Washington – Rudy Giuliani gilt als wichtigster Flüsterer im Team Donald Trump. Es ist der ehemalige Bürgermeister von New York, der den gewählten Präsidenten wie kein anderer ermutigt, den verlorenen Kampf um die Wiederwahl zum US-Präsidenten nicht aufzugeben. Zu diesem Zweck steht Giuliani vor Kameras, hält ansteckende Reden und akzeptiert, dass die Nation sich über Haarfärbemittel lustig macht, die ihm bei schweißtreibenden Pressekonferenzen über die Wange laufen.

Rudy Giuliani sieht seine Haut wegschwimmen: Er soll sich bei Donald Trump entschuldigt haben.

© KEVIN DIETSCH über www.imago-images.de

Rudy Giuliani: Donald Trumps persönlicher Anwalt kämpft um den Präsidenten

Jetzt scheint es, als hätte der einst hoch angesehene Anwalt sein Gehalt in Form eines „Präventivs“ erhalten. Pardon„durch Donald Trump beantragt die Übergabe der Schlüssel an den gewählten Präsidenten vor dem Mann im Weißen Haus am 20. Januar 2021 Joe Biden muss bestehen. Nach einem Bericht in der Washington Post Rudy Giuliani versuchte in der letzten Novemberwoche 2020, Trump davon zu überzeugen, ihn vor einer Strafverfolgung durch den Bund zu schützen.

Quellen der Washington Post, zwei Teilnehmer des Gesprächs, sagten es dann Donald Trump hat noch kein definitives Versprechen für eine solche Aktion angegeben. Dies kann auch daran liegen, dass keine öffentlichen Vorwürfe in Bezug auf Straftaten der Rudy Giuliani im Raum stehen. Trotzdem musste Giuliani mehrmals von der Justiz befragt werden, auch von der Bundesanwaltschaft in Manhattan über seine Angelegenheiten in der Ukraine und seine Rolle bei der Verdrängung des dortigen US-Botschafters.

Rudy Giuliani ist sich keiner Schuld bewusst, aber er möchte immer noch eine Entschuldigung für Donald Trump

Robert Costello, der persönliche Anwalt von Rudy Giuliani, sagte: „Mr. Giuliani macht sich keine Sorgen um diese Untersuchung, weil er nichts falsch gemacht hat. Dies ist unsere Position vom ersten Tag an. ‚Aus dem Büro von Donald Trump Bisher gab es keine Kommentare zu dieser Angelegenheit. Ein Sprecher ignorierte die Bitte der Washington Post um einen Kommentar.

Die Breite Pardon, das Rudy Giuliani und was aufgrund einer Anklage oder Verurteilung vorhergesagt wird, ist in den USA sehr ungewöhnlich, basiert jedoch auf prominenten Präzedenzfällen. Präsident George Washington vergab daher Verschwörern des sogenannten Whisky-Aufstands und schützte sie vor Verrat. Das bekannteste Beispiel ist Gerald R. Ford, der Richard Nixon für alle seine Handlungen während seiner Präsidentschaft entschuldigte. Der Demokrat Jimmy Carter begnadigt Tausende von amerikanischen Männern, die den Krieg in Vietnam nach geltendem Recht illegal vermieden haben.

Bisher hat Donald Trump Menschen in seiner Umgebung begnadigt – wird er sich bald selbst vergeben?

Donald Trump hat seine Gnade bisher großzügig in Angelegenheiten eingesetzt, die ihn persönlich oder Personen betreffen, die in direktem Zusammenhang mit ihm stehen oder mit ihm persönlich befreundet sind, während Tausende anderer Angelegenheiten auf ihre Überprüfung warten. Der gewählte Präsident vergab kürzlich seinem ehemaligen Sicherheitsberater Michael T. Flynn, der zugab, dass er das FBI im Zuge der russischen Ermittlungen gegen Donald Trump belogen hatte.

Seitdem wurde spekuliert, wer Donald Trump folgenden Pardon könnten. Rudy Giuliani Kein Wunder, denn der ehemalige Bundesanwalt von New York war dem scheidenden Präsidenten immer treu geblieben. Die größte Frage bleibt jedoch: Wird Donald Trump versuchen, sich selbst zu vergeben? (Mirko Schmid)

Überschrift: © afp / MANDEL NGAN

Written By
More from Lukas Sauber
Trump unterzeichnet Sanktionsgesetz über Chinas uigurische „Konzentrationslager“
Präsident Trump hat am Mittwoch ein Gesetz unterzeichnet, das Sanktionen zur Bestrafung...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.