Fidelity erweitert deutschen Fonds um 544 Millionen Euro um Portfoliomanager

Fidelity hat Tom Ackermans am 1. August zum Co-Manager seines 544 Millionen Euro schweren deutschen Fonds ernannt. Citywire-Auswahl hat gelernt.

Ackermans wechselt zu Christian von Engelbrechten, der den Fonds seit Januar 2011 betreut und der leitende Portfoliomanager für die Strategie bleibt.

Ackermans kam 2013 als Analyst zu Fidelity. In seiner neuen Funktion wechselt er in das Büro des Unternehmens in Kronberg, Deutschland, und wird Von Engelbchten bei der Generierung von Anlageideen und der Durchführung einer Investment Due Diligence helfen.

Es wird auch Portfolioflüsse überwachen und verwalten und zusätzliche Kundendienstfunktionen bereitstellen.

„Während seiner 13-jährigen Karriere als Analyst hat Tom ein breites Branchenspektrum abgedeckt und durch seine Tätigkeit als Branchenführer für eine Reihe von Schlüsselbranchen Qualitätsführerschaft unter Beweis gestellt. Seine Beförderung als Co-Portfoliomanager bei FF Deutschland ist für einen sehr erfolgreichen und erfahrenen Investor eine natürliche Karriereentwicklung“, sagte ein Sprecher von Fidelity.

Diese Entscheidung ist Teil des Bestrebens des Unternehmens, seine Co-Manager-Struktur zu stärken und wird keine Auswirkungen auf die Anlagestrategie des Fonds haben.

Fidelity Germany wurde im Oktober 1990 ins Leben gerufen. In den letzten drei Jahren bis Ende Juni 2021 rentierte es 25,2 % in Euro.

Die durchschnittliche Fondsrendite für den Sektor Equity – Germany von Citywire betrug im gleichen Zeitraum 54,3%.



Written By
More from Heine Thomas

Dieses Staatsoberhaupt ist abhängig von Bundeskanzler Kurz »Leadersnet

Die APA-Comm untersuchte, welches Staats- oder Regierungschef in den letzten vier Jahren...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.