Fußball, DFB-Pokal: Union Berlin gegen SC Paderborn 2: 3, 2. Runde – DFB-Pokal – Fußball

Die Gäste sahen jetzt aufgrund ihres extrem laufintensiven Spielstils etwas müde aus, gingen nicht mehr mit jeder Intensität zu jedem Ball und Union schnüffelte am Gleichgewicht. Prömel traf die Latte mit einem schönen Schuss (71.) und Leopold Zingerle, Torhüter von Paderborn, stand mehrmals im Rampenlicht und wurde ständig erschossen. Irgendwie rettete sich das tapfer arbeitende Ostwestfalen im Laufe der Zeit, warf sich in jeden Ball, freute sich über die letzte Aktion, dass ein Schuss von Awoniyi den Pfosten traf und sofort erlaubt wurde.

Michel: Schönes Geschenk für den Trainer

„Wir haben in den letzten Wochen ein paar Körner zurückgelassen. Mit etwas Glück haben wir es auf den Punkt geschüttelt und unserem Trainer ein schönes Geschenk unter dem Baum gegeben.“, sagte Michel, der besonders den kämpfenden Fußball seiner Teamkollegen lobte. „Ich denke, wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren.“, sagte Gewerkschaft Marvin Friedrich und fügte hinzu: „Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht und Paderborn eingeladen.“

Eiserne wird am 2. Januar in der Bundesliga gegen Werder Bremen weitermachen. Paderborn macht eine zweitägige Pause, bevor der Gasauftritt in Fortuna Düsseldorf im Unterhaus erscheint.

Thema in: Sportshow, Der Erste, Dienstag, 22. Dezember 2020, 22:00 Uhr.

Written By
More from Heine Thomas
Neueste Reisenachrichten: Deutschland plant, Reisen zu alkoholischen Urlaubs-Hotspots zu verbieten
S.weden, das die engen Sperren vermieden hat, die einen Großteil der Weltwirtschaft...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.