Golf Masters: Das fantastische Loch von Jon Rahm – Sport

Der spanische Profigolfer Jon Rahm sorgte beim US Masters in Augusta mit einem spektakulären Hole-in-One für Aufsehen. Am 16. Loch sprang sein Ball nach dem flachen Tee dreimal über das Wasser, bevor er wieder auf dem Grün landete und ins Loch rollte.

Der einzige Haken: Rahm, der auch seinen 26. Geburtstag feierte, bestand “nur” im Training. “Ein schönes Geburtstagsgeschenk, über das ich mich nicht beschweren kann”, sagt Rahm.

Bei den Masters ist es Tradition, den Ball zumindest während des Trainings am berühmten 16. Loch über den See springen zu lassen und so nah wie möglich am Loch zu legen. Rahm hat es perfekt geschafft.

Aufgrund der Koronapandemie waren Fans in Augusta nicht erlaubt, so dass Rahm sein Hole-in-One nicht vor Tausenden von Fans, sondern vor einigen Spielern, Kadetten und Fernsehkameras erzielte. Die amerikanischen Medien sprachen schnell von einem “magischen Schlag”. Die PGA nennt den Schlaganfall “eines der verrücktesten Hole-in-One aller Zeiten”.

Die Szene wurde fast 20 Millionen Mal über den offiziellen Twitter-Kanal des Turniers angesehen. Rory McIlroy, ein Golfer, sagte: “Stellen Sie sich den Lärm vor, der in einem normalen Jahr auftreten würde.”

Written By
More from Urs Kühn

Lokomotive Moskau – “Loko ist der Verein dort” – Sport

Für Lokomotive Moskau klingt das nicht gut: Zum Auftakt des Champions-League-Spiels gegen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.