Google Maps als Navigationssystem: Ein einfacher Trick spart viel Batterie

Google MapsBenutzer, die die beliebte Karten-App im Auto verwenden, um den Verkehr zu unterstützen, und häufig nachts fahren, kennen den Zustand wahrscheinlich schon lange: Wenn es dunkel ist, ändert sich die Kartenansicht automatisch in ein dunkleres Farbschema. Die Funktion, die oft als “Dunkelmodus” bezeichnet wird, ist seit einiger Zeit nicht mehr auf dunkle Umgebungen beschränkt, sondern kann auch dauerhaft aktiviert werden.

Um eine übersichtliche Darstellung zu gewährleisten, werden einige Details im Dunkeln ausgelassen. Außerdem ist die Lichtintensität hier so gering, dass die Gefahr einer Blendung durch einen zu hellen Bildschirm vermieden wird. Die Augen sind in der Regel weniger gestresst.

Wenn Sie das Farbschema manuell festlegen möchten, können Sie dies in wenigen Schritten tun. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie haben neueste Google Maps-Version Eingerichtet. Wählen Sie nun im Menü Einstellungen ➤ Navigationseinstellungen ➤ Kartenansicht, wo Sie die Option “Farbschema” finden. Die vorherige Funktionalität, bei der der Dunkelmodus automatisch aktiviert wird, sobald es dunkel wird, wird mit der Einstellung “Automatisch” ausgelöst. Um den Dunkelmodus dauerhaft zu aktivieren, wählen Sie die Option “Nacht”. Wenn Sie den Dunkelmodus überhaupt nicht verwenden möchten und immer einen hellen Bildschirm vor Ihrer Nase haben möchten, wählen Sie “Tag”.

Written By
More from Lukas Sauber

Peter Green Tod: Mick Fleetwood würdigt den “liebsten Freund”

Bildrechte Shutterstock Bildbeschreibung Eine frühe Besetzung von Fleetwood Mac (L-R): Peter Green,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.