GPU-Gerüchte: RTX 3060 Ti / Super mit GA104 “light” und 8 GB GDDR6

Bild: Nvidia

Eine GeForce RTX 3060 kann unter der GeForce RTX 3070 erwartet werden. Gelegentlich kann es eine RTX 3060 Super oder RTX 3060 Ti geben, wie in der Gerüchteküche spekuliert. Tipp spricht von einer GA104-GPU, die auf 4.864 Shader-Geräte namens GA104-200 reduziert ist und mit 8 GB GDDR6-Speicher kombiniert wird.

Während die GeForce RTX 3060 eine kleinere Ampere-GPU namens GA106 haben soll, ist die 3060 Super / Ti möglicherweise eine elegante Version der GA104-GPU, die in der GeForce RTX 3070 verwendet wird. Die Website berichtet dies VideoCardz basierend auf neuen Informationen des investigativen Twitter-Benutzers Kopite7kimi sowie eigene Quellen. Es wurde bereits gezeigt, dass Kopite7kimi mit den Spezifikationen der größeren GeForce RTX 3000-Modelle weitgehend genau ist, obwohl nicht alle Informationen sofort korrekt interpretiert wurden.

Der angeblichen GeForce RTX 3060 Super / Ti sind 4.864 Shader-Einheiten (FP32-ALUs oder “Cuda Cores”) zugeordnet, die genau 1.024 ALUs kleiner sind als die RTX 3070 mit GA104-300. Dies kann eine Reduzierung der Streaming-Multiprozessoren (SM) von 46 auf 38 bedeuten, da bekannt ist, dass jede SM der neuen Ampere-GPUs 128 FP32-ALUs hat. Nach dem bekannten Schema berechnet, muss die GA104-200-GPU noch 2.432 INT32-ALUs (64 pro SM), 38 RT-Kerne (1 pro SM) und 152 Tensorkerne (4 pro SM) aufweisen. Die 8 GB GDDR6-Spezifikation schlägt eine 256-Bit-Speicherschnittstelle wie beim RTX 3070 vor. Es sind jedoch keine Informationen über die GPU und den Speichertakt verfügbar, die für eine Leistungsbewertung entscheidend sind.

VideoCardz In der Zwischenzeit rätseln verschiedene Registrierungsnummern, die es ermöglichen sollten, sowohl an einen RTX 3060 Super als auch an einen RTX 3060 Ti zu denken. Am Ende können die Codes jedoch auch ein und dieselbe Grafikkarte sein.

Skepsis ist immer noch angebracht

Die Tatsache, dass Spezifikationen für einen erweiterten RTX 3060 bereits vor den bekannten Schlüsseldaten des Basismodells angezeigt werden, erscheint jedoch etwas seltsam. Andere vage Gerüchte deuten darauf hin, dass Nvidia in diesem Jahr “Suppe-up” -Modelle des zuvor veröffentlichten RTX 3000 als Gegenstück zu AMDs Big Navi alias Radeon RX 6000 auf den Markt bringen wird. Aufgrund der großen Preislücke zwischen RTX 3090 und RTX 3080 scheint ein „RTX 3080 Ti“ zumindest sehr wahrscheinlich. Es gibt auch Hinweise auf einen RTX 3080 mit 20 GB und einen RTX 3070 Ti mit 16 GB.

Gerüchte über die bevorstehende GeForce RTX
Gerüchte über die bevorstehende GeForce RTX (Bild: VideoCardz)

Written By
More from Lukas Sauber

Trumpf nach Koronainfektion im Vermessungstal

Facebook entfernt Wahlanzeigen gegen Einwanderer Das Online-Netzwerk Facebook hat Wahlanzeigen von US-Präsident...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.