Hillary Clinton über Trumps Umgang mit Coronavirus: “Ich hätte einen besseren Job gemacht”

Hillary Clinton über Trumps Umgang mit Coronavirus: "Ich hätte einen besseren Job gemacht"

Der Kommentar eines ehemaligen Rivalen, der während eines umfassenden Interviews zu einem Dokumentarfilm über Clintons Leben in diesem Jahr veröffentlicht wurde, trifft Trump auf ein Thema, das seine Hoffnungen auf eine Wiederwahl niedergeschlagen und seine Regierung frustriert hat.

“Wir hätten sicher einen besseren Job machen können, um Leben zu retten und ein besseres, verantwortungsbewussteres Verhalten zu modellieren”, sagte Clinton Der Podcast “Awards Chatter” des Hollywood Reporters. “Ich denke nicht, dass wir einen so tiefen wirtschaftlichen Angriff auf Lebensgrundlagen und Arbeitsplätze hätten haben müssen wie wir. Ich weiß also, dass ich einen besseren Job gemacht hätte.”

Clinton sagte, es sei “frustrierend, bei einer Pandemie am Rande zu stehen”, und fügte hinzu, dass sie das Gefühl habe, mehr tun zu können, während sie versucht, ihren Beitrag zu leisten, indem sie sich ausspricht und Geld sammelt.

Die Coronavirus-Pandemie hat die letzten vier Monate des amerikanischen Lebens dominiert, einschließlich der Veränderung aller Aspekte der Präsidentschaftskampagne. Trumps Kampagne hat sich angesichts der Pandemie und des damit verbundenen wirtschaftlichen Abschwungs schwer getan. Mehr als 2,7 Millionen Fälle von Covid-19 wurden in den Vereinigten Staaten bestätigt, bei weitem die meisten auf der Welt, und mehr als 128.000 Amerikaner sind gestorben.

Die frühere Außenministerin und demokratische Präsidentschaftskandidatin von 2016 verbarg ihre Verachtung für Trump während des gesamten Interviews nicht. Sie nannte ihn einen “rachsüchtigen Score-Settler” und schlug vor, dass das Land einen guten Blick darauf bekommt, was es bedeutet, einen Präsidenten zu haben, der es nicht ist Ich bin nicht auf den Job vorbereitet.

“Ein Teil dessen, was er tut, ist, dass er tief im Inneren weiß, dass die Russen ihm geholfen haben, trotz seiner unglaublichen Bemühungen, es zu leugnen. Er weiß, dass WikiLeaks ihm geholfen hat. Er versteht das alles”, sagte Clinton. “Er ist ein rachsüchtiger Score-Settler, und er möchte nicht, dass die Legitimität seiner Wahl jemals in Frage gestellt wird, obwohl die Geschichte dies weiterhin in Frage stellen wird.”

Clintons letzte Interviewrunde kommt Monate nach der Veröffentlichung von “Hillary” und als der Dokumentarfilm beginnt, Auszeichnungen zu erhalten. Der Dokumentarfilm, der sich mit Clintons Leben in einer vierteiligen Serie befasste, wurde kürzlich von der Critics Choice Association als beste limitierte Dokumentarserie ausgezeichnet.

Clinton wurde im Interview eine Reihe von Fragen zu ihrem Leben gestellt, in denen sie sagte, es sei “unmöglich zu beantworten”, wie ihr Leben gewesen wäre, wenn sie den ehemaligen Präsidenten Bill Clinton nicht geheiratet und ihre Begegnungen mit Trump vor dem beschrieben hätte Wahl 2016 als “nicht sehr viele und nicht von großer Bedeutung, schon gar nicht für mich.”

Clintons pointierteste Kommentare kamen jedoch als Antwort auf Fragen zum Tumult des Landes, sowohl wegen der anhaltenden Pandemie, der Abrechnung der Nation mit Rassismus und Polizeibrutalität als auch wegen der Art und Weise, wie Wähler und Top-Unternehmen sich der Kampagne 2020 nähern.

“Wir sind nach Informationsquellen unterteilt”, sagte Clinton über Facebook und einige Unternehmen, die Werbung von der Website ziehen. “Facebook muss zur Rechenschaft gezogen werden, weil sie mit Verschwörung, mit Fehlinformationen und mit russischen Desinformationen gehandelt haben.

Sie fügte hinzu: “Sie müssen zur Rechenschaft gezogen werden, weil wir eine weitere Wahl haben werden, und jeder sollte wissen, worum es geht, und dann seine Stimme entsprechend abgeben.”

Clinton sagte, sie würde nicht wieder für ein Amt kandidieren – “Nicht in den Karten” – aber sie wich keiner Frage aus, ob sie glaubt, sie würde Trump schlagen, wenn sie 2020 gegen ihn kandidieren würde.

“Ja”, sagte sie unverblümt. “Aber ich denke, die Leute glauben, dass dies ein Referendum über ihn ist.”

Written By
More from Heine Thomas

Zwei Polizisten aus Indianapolis werden wegen gewaltsamer Verhaftung von Demonstranten angeklagt

Zwei Polizeibeamte aus Indianapolis wurden wegen gewaltsamer Verhaftung von zwei Frauen bei...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.