HSV – SV Sandhausen: Live-Text zum Spiel der 2. Bundesliga


Der HSV kann am Dienstagabend die Bestnote in der 2. Bundesliga wiedererlangen. Das Trainerteam Daniel Thjonen hofft auf einen Sieg gegen den SV Sandhausen in der englischen Woche und einen Ausrutscher des Wettbewerbs. Mit einem Trio wäre der erste Platz wieder möglich. Mit dem MOPO Live-Ticker verpassen Sie keine wichtigen Szenen des Spiels.

48. min Gute Chance für die Gäste! Nartey endet etwas mehr als 20 Meter und zwingt Ulreich zu einer guten Parade. Der Ball springt jedoch direkt vor Behrens ‘Füßen, der zu lange zögert und sich nicht abstauben kann.

47. min Kein Team hat sich mit Pausen verändert, die gleichen 22 Spieler wie vor der Pause sind jetzt wieder auf dem Feld.

46. ​​min Es geht weiter im Volksparkstadion, die zweite Hälfte ist im Gange.

Starten Sie für die 2. Hälfte!

Brechen Sie in das Volkspark-Stadion ein! HSV führt mit 1: 0 mit SV Sandhausen – und das ist gut so. Die Gäste aus Sandhausen fingen besser an, als sie sehr aggressiv starteten und fast früh die Führung übernahmen. Der HSV bekam jedoch zunehmend mehr Aktien im Spiel, so dass der Treffer von Simon Terodde (30.) mit der ersten echten Hamburger Chance logisch war. Aber bei dieser Begegnung ist noch alles offen, denn Sandhausen ist immer gefährlich und sah in der ersten Runde überhaupt nicht schlecht aus. Es wird in ungefähr einer Viertelstunde weitergehen!

Halbzeit!

45. min Und noch eine Minute wird gespielt.

44. min Eine Minute, um sich auszuruhen. Biada ist Leibold gegenüber im Duell unfair und begeht daher eine offensive Straftat. Es hätte eine gute Chance sein können – wird aber sofort vom Schiedsrichter gestoppt.

42. min Leistner verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, wodurch der SVS blitzschnell wechseln kann. Behrens endet am Rand des Strafraums, aber Ulreich ist mit beiden Fäusten dabei. Anschließend hielt der HSV-Keeper den Ball sicher.

41. min In den Parallelspielen ist es übrigens auch aus Sicht des HSV. Fürth (gegen Darmstadt) und Bochum (in Hannover) liegen jeweils 0: 1 zurück. Das würde bedeuten, dass Hamburg wieder an der Spitze der Rangliste stehen würde.

39. min Fast 1: 1! Paurevic, der nur unglücklich aussah, als er zugestand, kommt hinter einer der vielen Ecken der Besucher für einen Kopfball an. Sein Versuch vom Elfmeterpunkt fliegt knapp über die Latte.

38. min Das Startziel war gut für den HSV. Sandhausen versucht, sich im Spiel zu wehren, aber der Hamburger bleibt an diesem Abend das spielbestimmende Team.

36. min Eine gescheiterte Diekmeier-Flanke von rechts fliegt zum Tor, aber Ulreich ist wieder wachsam und lässt sich nicht überraschen.

35. min Der erste Eckball bringt nichts, aber die Besucher bekommen eine zweite Chance von der Eckfahne. Diese Flanke landet auch auf dem Kopf des Hamburgers und ist daher nicht gefährlich.

34. min Iss Wein! Der Angreifer aus den Sandhäusern versucht es nur zentral aus der Ferne, aber Ulreich ist da und verteidigt den Schuss bis zur Ecke.

33. min Harter Zugang im Mittelfeld von Heyer Teen Linsmayer. Die erste gelbe Karte in diesem Spiel wird gegeben, weil er zu spät kommt.

31. min Was für eine merkwürdige Szene. Paurevic ging einfach nicht in den Flankenball – und ließ Terodde ihn haben. Auch der HSV-Torschütze stand nicht im Abseits. Alles entspricht den Regeln, der Treffer zählt!

30 Minuten Der HSV führt Sandhausen! Dudziak kann auf der linken Seite dribbeln und kann von Diekmeier nicht verhindert werden. Der Ball rollt durch den Sechs-Yard-Bereich, Paurevic klärt den Ball nicht – und Terodde kann die zweite Stange aus sehr kurzer Entfernung einsetzen.

30. Kleines Ziel für den HSV! Terodde schießt HSV voraus!

29. min Bester Angriff des HSV bisher! Gjasula setzte den Ball gut auf Dudziak durch, der vor dem Elfmeter gegen Hunt erneut überqueren konnte. Letzterer nimmt den Ball direkt, verfehlt aber nur das Tor von ca. 20 Metern.

28. min Der Standard ist jedoch völlig zu kurz, der HSV kann problemlos aufklären.

27. min Aber auf der anderen Seite kann es jetzt gefährlich sein. Heyer überquert Esswein in der Nähe des Strafraums, es gibt einen Freistoß auf dem linken Flügel.

26. min Leibold wird tief in der gegenüberliegenden Hälfte links gespielt und geht gegen Diekmeier in ein Duell, agiert aber nicht schlau. Er stürzt den ehemaligen Hamburger, der Schiedsrichter entscheidet über offensives Vergehen.

24. min Dudziak triumphiert nun nach links und kommt an die Flanke, erreicht aber keinen Teamkollegen. Röseler klärt die Situation und klärt den Ball.

23. min In den ersten Minuten fällt auf, dass beide Teams ein sehr intensives Duell haben und Geschäfte machen. Bisher ist trotz der Härte alles in einem sehr fairen Rahmen geschehen.

21. min Inzwischen ist der HSV etwas besser im Spiel und übernimmt immer mehr Kontrolle über das Spiel. Die Hamburger haben mehr als drei Viertel des Ballbesitzes in ihren Reihen, haben es aber noch nicht geschafft, eine echte Gefahr zu entwickeln.

19. min Sandhausen taucht über Taffertshofer auf und ist auf dem besten Weg, die gegenüberliegende Hälfte zu übertreffen. Gjasula ist jedoch da und verhindert den Gegenangriff. Es hätte gefährlich sein können.

18. min Und hier wird es richtig nervig! Aus der Ferne geht Vagnoman zu Ende, aber der Versuch geht an allen im Tor vorbei. Heyer hat gerade den zweiten Beitrag verpasst.

17. min Dudziak trifft den Ball jedoch nicht in der Mitte, sondern nimmt den Ball in Ruhe. Dies führt nur zum Eckball.

16. min Auch hier geht es um Vagnoman und um die rechte Seite. Linsmayer wirft sich in die Flanke und bekommt den Ball auf den Arm, mit dem er sich stützt. Es gibt einen Freistoß aus einer vielversprechenden Position für Hamburg.

14. min Es war jedoch der einzige Versuch des HSV in diesem Spiel. Sandhausen hingegen erzielte in den ersten Minuten vier Schüsse – darunter zwei gute Chancen mit Essweins doppelter Chance (5./7.).

12. min Gute Idee von Hunt, Vagnoman auf den rechten Flügel zu bringen. Contento wirft sich in die niedrige Flanke und es gibt die erste Ecke für den Ball, die auf Leistner landet, aber sein Fernschuss fliegt weit über das Tor.

10 Minuten Jetzt kombiniert der HSV nach vorne, aber Dudziak wird von zwei Gegnern gestoppt, als er den Elfmeter durchdringt und den Ball verliert.

9. min Die Gäste starteten in diesem Spiel besser und wirkten mehrmals vor dem HSV-Tor gefährlich. Andererseits warten die Hamburger noch auf ihren ersten Abschluss.

7. min Iss wieder Wein! Diesmal verliert Heyer den Ball an Behrens, der erneut auf Esswein anspielt. Sein Schoß weicht leicht ab und geht knapp über das Tor.

5 Minuten Was für eine Führung für Sandhausen! Diekmeier gewann den Ball nach einer fehlgeschlagenen Unterbrechung durch Ulreich und Biada brachte ihn auf die Bretter, die den Ball überqueren wollten, aber von Hunt gestört wurden. In seinem zweiten Versuch bringt er den Ball zu Esswein im Strafraum, aber sein Schuss wird in letzter Minute geblockt.

4. min Erster Eckball für die Gäste aus Sandhausen, Biada bringt den Ball in die Mitte. Aber dort findet er keinen Teamkollegen, kann der HSV erklären.

2 Minuten Bekanntlich geht es heute Abend um den HSV um die Punkteliste. Wenn sie gewinnen, zwinkern Sie Hamburg den ersten Platz zu.

1 Minute Der Ball rollt!

Anstoß!

– Die Teams sind da! In wenigen Augenblicken geht es im Volksparkstadion los.

– Das Spiel ist Schiedsrichter Timo Gerach van Landau. Der 34-Jährige pfiff am 26. Oktober 2018 nur ein Spiel von Hamburg entfernt. Zu diesem Zeitpunkt gewann der HSV in Magdeburg mit 1: 0. David Bates erhielt die gelb-rote Karte.

– Sandhausen beginnt mit dieser Liste: Wulle – Röseler, Paurevic, Linsmayer – Diekmeier, Nartey, Taffertshofer, Contento – Biada – Esswein, Behrens

Sonny Kittel hingegen kann tatsächlich zu seiner Erlösung zurückkehren – fehlt aber wieder in der Hamburger Gruppe. Trainer Thjonen nominierte ihn nicht für die Nominierung der Gruppe.

Trainer Daniel Thjoner wechselt im Vergleich zum Darmstädter Spiel nur auf einer Position: Aaron Hunt ersetzt Khaled Narey in der ersten Elf.

– Und so startet der HSV das Spiel: Ulreich – Vagnoman, Leistner, Heyer, Ambrosius, Leibold – Gjasula – Jagd, Dudziak – Terodde, Wintzheimer

Die HSV-Fans haben schlechte Erinnerungen an das bisherige Treffen. Hier im Volkspark erlitt Hamburg am letzten Spieltag der Vorsaison eine schmerzhafte 1: 5-Niederlage, mit der der Aufstieg in die Bundesliga verdoppelt wurde.

– Sandhausen hat dagegen ganz andere Bedenken. Die Gäste sitzen im Keller des Tisches fest und erzielen in den ersten elf Spielen nur elf Punkte. Das Ergebnis: Als 15. können Sie im schlimmsten Fall auf den 17. Platz vorrücken.

– Damit wäre es jetzt sogar möglich, wieder den ersten Platz einzunehmen. Der HSV liegt derzeit auf dem vierten Platz – liegt aber nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Holstein Kiel (Mittwoch gegen Nürnberg), einen Punkt hinter Greuther Fürth (parallel gegen Darmstadt) und ist mit dem VfL Bochum (parallel in Hannover) verbunden.

An diesem Dienstagabend will Hamburg den Turnaround bestätigen: Nach drei Niederlagen in Folge wurde am Wochenende in Darmstadt ein 2: 1-Sieg erzielt.

– Dies ist die englische Woche für den HSV – nur drei Tage nach dem Duell in Darmstadt muss Hamburg zu Hause gegen den SV Sandhausen antreten.

– Moin und willkommen im MOPO Live Ticker! Der HSV empfängt den SV Sandhausen im Volksparkstadion, der Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Written By
More from Heine Thomas

Der Kranbauer Tadano Demag steht vor dem Bankrott – der Antrag auf Schutzschild wird gestellt

Das deutsche Unternehmen Tadano Demag aus Zweibrücken flieht unter einem Insolvenzschutzschirm. Der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.