Kein Raum für Steuersenkungen, sagt der deutsche Konservative Laschet

BERLIN, 11. Juli (Reuters) – Der konservative Spitzenreiter bei der Nachfolge von Angela Merkel als Bundeskanzlerin schließt Steuersenkungen nach der nächsten Bundestagswahl nicht aus und sagt, eine Rückkehr zur Vollzeitbeschäftigung wäre der beste Weg, um die öffentlichen Finanzen wieder zu stabilisieren die Coronavirus-Pandemie.

“Jetzt gibt es keine Steuersenkungen – uns fehlt das Geld”, sagte der CDU-Chef Armin Laschet der ARD am Sonntag in einem Interview im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Laschet gewann Anfang des Jahres eine Schlägerei um die regierende CDU, und mit der Partei jetzt führend in den Umfragen, ist es der Favorit auf die Nachfolge von Merkel, die im September nach 16 Jahren im Amt an die Macht kommt.

Der 60-jährige Ministerpräsident von Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen hat sich als Kontinuitätskandidat positioniert und in seinen Ausführungen zur Wirtschaft auch Steuererhöhungen ausgeschlossen.

“Die Kernfrage ist: Wie können wir nach der Pandemie bessere Einnahmen für den Staat erzielen?” sagte Laschet auf die Frage eines jungen CDU-Aktivisten.

„Meine Antwort ist, dass wir während der Krise viel Geld ausgegeben haben, um Liquidität in den Unternehmen zu halten, damit sie investieren können. Jetzt die Steuern zu erhöhen, wäre genau das Falsche. ”

Deutschland habe vor der Pandemie Haushaltsüberschüsse erzielt, ohne die Steuern dank steigender Beschäftigung zu erhöhen, fügte er hinzu: “Wir wollen am Ansatz festhalten.”

In der jüngsten Umfrage des INSA für Bild am Sonntag führte die CDU mit 28 % vor ihren Junior-Koalitionspartnern, den Sozialdemokraten und den oppositionellen Grünen, jeweils mit 17 %.

Mit welchem ​​Koalitionspartner oder Partnern er bevorzugt zusammenarbeiten wollte, ließ sich Laschet nicht streiten und fügte hinzu, dass er bei einer Niederlage als Ministerpräsident zurücktreten und nach Berlin kommen würde, um die parlamentarische Opposition zu führen.

“Wir reden nicht über das Verlieren”, sagte er. (Berichterstattung von Douglas Busvine; Redaktion von Emelia Sithole-Matarise)

More from Wolfram Müller

Corona München: Verwirrung über Zahlen – OB Reiter RKI Tasten

In München herrscht Chaos um die Kronenzahlen: Das Robert-Koch-Institut und das Landesamt...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.