Luxemburg verweigert dem deutschen Sender Russian RT . die Lizenz

Luxemburg hat sich geweigert, dem russischen öffentlichen Sender RT eine Lizenz für die Ausstrahlung eines deutschsprachigen Senders im Land zu erteilen, teilten die Behörden mit.

“Das luxemburgische Ministerium für Medien, Telekommunikation und Digitalpolitik ist zu dem Schluss gekommen, dass Luxemburg nicht das zuständige Gericht für ‘RT auf Deutsch’ ist, weil die technischen Kriterien nicht erfüllt sind”, teilte das Büro des luxemburgischen Premierministers Xavier Bettel in einer Pressemitteilung mit am Samstag.

„Da der Rundfunkveranstalter eine Niederlassung in Deutschland hat und ein erheblicher Teil der an der Ausübung des audiovisuellen Mediendienstleistungsgeschäfts beteiligten Mitarbeiter in Deutschland tätig ist, unterliegt ‚RT auf Deutsch‘ der Gerichtsbarkeit der Bundesrepublik Deutschland.“

Kreml kontrollierte RT – früher bekannt als Russland Today – im Juni in Luxemburg die Satellitenrundfunklizenz beantragt, um die deutschen Vorschriften zur Sperrung von Lizenzen für ausländische staatliche Medien zu umgehen.

“Die luxemburgische Regierung hatte einen gewissen Spielraum, die Notifizierung abzulehnen. Sie entschied, dass sie nicht territorial zuständig sei, da sich alle Ressourcen von RT in Berlin befinden”, sagte Thierry Hoscheit, Präsident der Unabhängigen audiovisuellen Behörde des Großherzogtums, AFP.

RT – größtenteils vom russischen Staat finanziert – wird weithin als Teil der Propagandabemühungen des Kremls im Ausland angesehen.

Written By
More from Heine Thomas

Coronavirus: Bund und Länder einigen sich auf eine enge Schließung

Der schwierige Streik im Kampf gegen das Coronavirus beginnt am 16. Dezember....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.