Merkel erwartet, dass das Gesetz zum Klimawandel in der kommenden Woche ins Kabinett kommt – Quellen

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht in einer Sitzung des Bundestages der Zweiten Kammer über die Maßnahmen gegen das Coronavirus (COVID-19) am 16. April 2021 in Berlin. REUTERS / Michele Tantussi

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet, dass die Reform des deutschen Klimaschutzgesetzes in der kommenden Woche ins Kabinett geht, nachdem das Verfassungsgericht ihrer Regierung befohlen hat, die Gesetzgebung zu verschärfen, teilten zwei Quellen Reuters am Dienstag mit.

Letzte Woche sagte das Verfassungsgericht in Deutschland, die Regierung könne nicht darlegen, wie sie die CO2-Emissionen bis 2050 bis 2050 auf nahezu Null bringen und künftige Generationen zu Unrecht behindern würde. Weiterlesen

Das Gesetz von 2019, das nach einem großen Kampf zwischen Merkels Konservativen und ihren sozialdemokratischen Koalitionspartnern (SPD) vereinbart wurde, enthält die Verpflichtung, die CO2-Emissionen gegenüber 1990 bis 2030 um mindestens 55 Prozent zu senken.

Bis 2050 soll nahezu kein CO2 ausgestoßen werden.

Während lokale grüne Beamte vor den Bundestagswahlen im September die meisten Umfragen anführen, wollen sich die Regierungsparteien schnell auf Änderungen einigen, aber bisher gibt es keinen Konsens.

Einige Konservative haben ein ehrgeizigeres Ziel gefordert, die CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 65% zu senken, und einige wollen, dass Europas größte Volkswirtschaft bis 2050 klimaneutral ist.

Zu den Optionen zur Emissionsreduzierung gehören der Ausbau erneuerbarer Energien und die schnellere Erhöhung des CO2-Preises als geplant.

Weitere Gespräche werden diese Woche erwartet.

Unsere Standards: Die Thomson Reuters Trust Principles.

More from Wolfram Müller

Wie Neutrinos helfen, massive Sterne zu töten

Gegen Ende ihres Lebens bilden viele Sterne Supernovae – massive Explosionen, die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.